BSB: Die Titelentscheidung 2018 in Brands Hatch

Von Andreas Gemeinhardt
Britische Superbike-Meisterschaft
58.000 Zuschauer kamen 2017 zum BSB-Finale nach Brands Hatch

58.000 Zuschauer kamen 2017 zum BSB-Finale nach Brands Hatch

Leon Haslam (Team JG Speedfit Kawasaki) reist mit einem Vorsprung von 61 Punkten zum Saisonfinale der Britischen Superbike-Meisterschat nach Brands Hatch, wo am 14. Oktober 2018 die Titelentscheidung fällt.

Am Wochenende vom 12. bis 14. Oktober 2018 steht in Brands Hatch das Finale der Britischen Superbike-Meisterschaft auf dem Programm. Obwohl Kawasaki-Pilot Leon Haslam mit einem komfortablen Vorsprung von 61 Punkten der klare Titelfavorit ist, wird er sich nur ungern an das Saisonfinale im vergangenen Jahr erinnern. Haslam stürzte im letzten Rennen schwer und verlor damit den Titel an Shane Byrne (Team Be Wiser Ducati).

Byrne erreichte, was noch keinem vor ihm gelang: Er gewann im Verlauf der letzten sechzehn Jahre insgesamt 85 BSB-Rennen und feierte nach 2003, 2008, 2012, 2014 und 2015 seinen sechsten Titelgewinn in der BSB! «Shakey» festigte damit auch den ersten Platz der ewigen BSB-Bestenliste vor Ryuichi Kiyonari (2006, 2007,2010 / 50 Laufsiege), Niall Mackenzie (1996, 1997, 1998 / 48 Laufsiege) und John Reynolds (1992, 2001, 2004 / 37 Laufsiege), die jeweils dreimal den Gesamtsieg errangen.

In diesem Jahr verließ Shane Byrne allerdings das Glück. Nachdem er in Brands Hatch gewinnen konnte und nach sechs Läufen auf dem zweiten Platz des Gesamtklassements lag, verunglückte er bei Tests in Snetterton schwer und wird seitdem von Andrew Irwin ersetzt. Obwohl sich Byrne von seinen schweren Verletzungen erholt und bereits wieder als Co-Kommentator an der Rennstrecke dabei war, sucht die BSB seinen Nachfolger. Haslam muss in den drei noch ausstehenden Rennen lediglich 14 Punkte kassieren, dann ist er der neue und vor allem verdiente Britische Superbike-Champion 2018.

«Ich habe in diesem Jahr 14 Rennen gewonnen, meine Verfolger Jake Dixon und Joshua Brookes je drei Läufe», erklärte Haslam gegenüber MCN. «Das sieht sehr überlegen aus, aber jeder weiß, wie der BSB-Showdown funktioniert, da kann am Ende der Saison noch einmal alles durcheinander geraten. Mit den 61 Punkten Vorsprung schlafe ich natürlich in der letzten Zeit viel ruhiger. Für Jake tut es mir sehr leid. Er ist in diesem Jahr ausgezeichnet gefahren. Er hat die Meisterschaft ohne eigenes Verschulden verloren und ich weiß, wie furchtbar so etwas sein kann.»

Falls es mit dem BSB-Titel nichts wird, kann sich der 35-jährige Brite damit trösten, dass er die Weichen für seine Zukunft lägst gestellt hat. «Pocket Rocket» steigt im kommenden Jahr in die Superbike-Weltmeisterschaft auf und ersetzt dort im Kawasaki Racing WSBK-Werksteam Tom Sykes. Vieles deutet darauf hin, dass Sykes bei Red Bull Honda oder dem Milwaukee-Team landet. Haslam hat sich seit 2016 seinen guten Namen bei Kawasaki erarbeitet. Als Wildcard-Fahrer düste er 2017 in Donington Park als Zweiter auf das Podium und beendete die BSB als Zweiter (Saison 2016) und Dritter (2017) des Gesamtklassements.

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 10.08., 11:50, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
Mo. 10.08., 12:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Bundesliga und Prohaska 65.Geburtstag
Mo. 10.08., 13:00, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Mo. 10.08., 13:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Qualifikation 1977 Türkei - Österreich mit Prohaska-Tor
Mo. 10.08., 13:20, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Qualifikation 1978 Türkei - Österreich
Mo. 10.08., 13:40, SPORT1+
Motorsport - ADAC TCR Germany
Mo. 10.08., 14:20, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Mo. 10.08., 14:30, Hamburg 1
car port
Mo. 10.08., 14:30, Sky Sport HD
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Mo. 10.08., 14:30, Sky Sport 1
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
» zum TV-Programm
20