BSB: Christian Iddon ersetzt Scott Redding bei Ducati

Von Andreas Gemeinhardt
Britische Superbike-Meisterschaft
Christian Iddon feierte 2019 bei den «Sunflower Races» in Bishopscourt seinen ersten Roadracing-Sieg

Christian Iddon feierte 2019 bei den «Sunflower Races» in Bishopscourt seinen ersten Roadracing-Sieg

Das Team Be Wiser Ducati hat mit Christian Iddon einen Nachfolger für BSB-Champion Scott Redding gefunden, der im kommenden Jahr mit dem Ducati-Werksteam Aruba.it Racing in die Superbike-WM aufsteigt.

Vor der Saison 2019 wechselte der vormalige MotoGP-Pilot Scott Redding mit dem Team Be Wiser Ducati in die Britische Superbike-Meisterschaft, die er gemeinsam mit seinen Ducati-Marken-Kollegen Joshua Brookes und Tommy Bridewell dominierte.

Im kommenden Jahr steigt Scott Redding als neuer Britischer Superbike-Champion in die Superbike-Weltmeisterschaft auf, wo er 2020 im Ducati-WSBK-Werksteam Aruba.it Racing den Spanier Alvaro Bautista, der zu Honda abwanderte, ersetzt.

Vizemeister Joshua Brookes bleibt dem Team von Paul Bird und der BSB auch im kommenden Jahr treu. Für Scott Redding wurde in den letzten Wochen intensiv nach einem leistungsfähigen Nachfolger gesucht und nun Christian Iddon verpflichtet.

Iddon ist seit Jahren ein fester und zuverlässiger Bestandteil der BSB. Er beendete die Saison 2019 mit dem Team Tyco BMW auf dem siebten Gesamtrang und gewann damit den «British Superbike Riders Cup». Zum Saisonabschluss feierte Iddon Ende Oktober mit dem Sieg bei den «Sunflower Trophy Races» in Bishopscourt seinen ersten großen Roadracing-Triumph.

«Das ist eine traumhafte Gelegenheit für mich und ich möchte diese Chance mit beiden Händen ergreifen», beteuerte der 34-jährige Engländer nach Vertragsunterzeichnung. «Ich möchte Paul Bird und seinem Team ganz herzlich für ihr Vertrauen danken.»

«Ich bin mir bewusst, dass mir damit einer der begehrtesten Fahrerplätze der Britischen Superbike-Meisterschaft zuerkannt wurde. Ich werde in ziemlich große Fußstapfen treten, aber ich habe mir fest vorgenommen, das Beste daraus zu machen. Ich freue mich auf die bevorstehenden Herausforderungen und kann es kaum erwarten, endlich loszulegen.»

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 15.08., 11:20, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 11:20, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 11:45, Sport1
Motorsport Live - ADAC TCR Germany
Sa. 15.08., 11:45, ORF Sport+
FIA Formel E: 11. Rennen, Highlights aus Berlin
Sa. 15.08., 11:50, ServusTV Österreich
KTM - Ride to Survive
Sa. 15.08., 11:50, ServusTV
KTM - Ride to Survive
Sa. 15.08., 11:55, SPORT1+
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
Sa. 15.08., 11:55, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 11:55, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 12:00, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
» zum TV-Programm
14