BSB Snetterton: Vierter Saisonsieg für Shane Byrne

Von Andreas Gemeinhardt
Britische Superbike-Meisterschaft

Shane Byrne widmete seinen Sieg im ersten Lauf der Britischen Superbike-Meisterschaft in Snetterton Simon Andrews und Karl Harris.

Da in Großbritannien in den letzten Wochen das North West 200 und die Rennen zur Tourist Trophy auf der Isle of Man im Mittelpunkt des Interesses standen, pausierte die Britischen Superbike-Meisterschaft seit Anfang Mai, doch zum «Snetterton 300» gehen die BSB-Piloten an diesem Wochenende endlich wieder auf Punktejagd.

Mit einem neuen Rundenrekord sicherte sich Shane Byrne (Rapid Solicitors Kawasaki) die Pole-Position vor Joshua Brookes (Milwaukee Yamaha), Jakub Smrz (Millsport Ducati), Julien Da Costa (Honda Racing UK), Tommy Bridewell (Milwaukee Yamaha), James Ellison (Lloyds British GBmoto Racing Kawasaki) und dem Schweizer Patric Muff (Bathams BMW Prize Winning Ales).

Zur Eröffnung des Rennsonntags nahmen die Piloten Abschied von Simon Andrews und Karl Harris, die vor einigen Tagen tödlich verunglückten. In der Startaufstellung wurden die RAF Reserves Honda, mit der Simon Andrews in der Britischen Superbike-Meisterschaft am Start war, und die GR Motorsport Suzuki GSX-R 750, mit der Karl Harris 1999 die Superstock-EM gewann, postiert.

Shane Byrne erwischte den besten Start, doch noch nachdem Smrz, Da Costa, Rutter und Wilson gestürzt waren in der ersten Runde schickte die Rennleitung das Safety-Car auf die Strecke. Nach vier Runden wurde das Rennen wieder frei gegeben wurde. Byrne eroberte sich erneut die Führung vor Brookes, Ellison, Bridewell, Linfoot, Kiyonari und Walker.

Byrne behauptete seine Führung über die gesamte Distanz, doch auf den folgenden Plätzen gab es spannende Positionskämpfe. Westmoreland stürzte in der zwölften Runde, Mainwaring bereits zwei Durchgänge zuvor. Die Vorentscheidung fiel, als Brookes kurz vor Schluss kurzzeitig auf das Gras neben der Stecke geriet und damit Byrne endgültig ziehen lassen musste.

Byrne feierte seinen vierten Saisonsieg im fünften Rennen und widmete seinen Triumph anschließend Simon Andrews und Karl Harris. Brookes bleibt als Zweiter weiterhin der hartnäckigste Verfolger des dreifachen BSB-Champions. Ellison schaffte in Snetterton das Kunststück, zum fünften Mal in Folge auf dem dritten Platz zu landen! Bridewell beendete das Rennen als Vierter vor Kiyonari, Walker, Linfoot und dem Schweizer Patric Muff.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 30.05., 18:20, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 30.05., 18:30, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship LIVE
Sa. 30.05., 18:30, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 18:30, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Sa. 30.05., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 30.05., 18:50, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Sa. 30.05., 19:15, Sport1
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 30.05., 19:15, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Sa. 30.05., 19:45, Sport1
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm