Cadwell Park: Siege für Camier und Ellison

Von Andreas Gemeinhardt
Dritter Saisonsieg für Yamaha-Pilot James Ellison.

Dritter Saisonsieg für Yamaha-Pilot James Ellison.

Leon Camier gewann den ersten Lauf in Cadwell Park. James Ellison erbte den Sieg im zweiten Durchgang nachdem Tabellenführer Camier disqualifiziert wurde.

Die neunte Runde der Britischen Superbike-Meisterschaft führte die Piloten nach Cadwell Park. Tabellenführer Leon Camier (Yamaha), der zuvor vierzehn von siebzehn Läufen zu seinem Gunsten entscheiden konnte, wurde bereits im Qualifying seiner Favoritenrolle gerecht und fuhr auch in der Superpole die schnellste Zeit.

Im ersten Lauf lagen zunächst Simon Andrews (Kawasaki) und Stuart Easton (Honda) an der Spitze des Feldes. Camier lag in Position 3 auf der Lauer und übernahm nach drei Runden die Führung. Im Laufe des Rennens baute der Yamaha-Pilot seinen Vorsprung bis in das Ziel auf über sieben Sekunden aus.

Andrews verlor nach einem Ausritt wertvollen Boden. Easton, James Ellison (Yamaha) und Ian Lowry (Suzuki) stritten nun um die verbleibenden Podiumsplätze. Dabei beendete Easton das Rennen auf Rang 2 vor Ellison. Mit Simon Andrews, Julian da Costa und John Laverty landeten die schnellsten Kawasaki-Piloten auf den Plätzen 5, 6 und 9.

Im zweiten Lauf wurde in der sechsten Runde das Safetycar auf die Strecke geschickt, da Michael Howard (MV Agusta) aufgrund eines Motorschadens Oil auf der Strecke verteilte. Nach dem Restart schien alles für Camier zu laufen. Der «Dominator» lies seinen Konkurrenten keine Chance und überquerte als Erster die Ziellinie.

Doch Camier wurde anschliessend aus der Wertung genommen, da er die schwarze Flagge missachtete, die ihm gezeigt wurde, nachdem man an seinem Motor eine aussergewöhnliche Rauchentwicklung beobachtete. Damit erbte sein Teamkollege James Ellison den Sieg, der sich so über seinen dritten Saisonerfolg freuen durfte.

Easton schnappte sich den zweiten Rang vor der starken Kawasaki-Armada mit Andrews, da Costa und Laverty. Sylvain Guintoli (Suzuki) belegte nach dreimonatiger Verletzungspause die Ränge 7 und 8. Karl Muggeridge (Honda), der als Ersatz für Max Neukirchner in der Superbike-WM aufgeboten wurde, kam über die Plätze 7 und 13 nicht hinaus.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 24.09., 16:20, ServusTV Österreich
    Superbike - Catalunya Round
  • Sa.. 24.09., 16:50, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge 2022
  • Sa.. 24.09., 17:15, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2022
  • Sa.. 24.09., 17:45, Motorvision TV
    Legend National Cars Championship 2022
  • Sa.. 24.09., 18:00, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 24.09., 18:30, Eurosport 2
    Supersport: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 24.09., 18:35, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Sa.. 24.09., 19:00, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Sa.. 24.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa.. 24.09., 19:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3AT