Wallenwein mit vollem Terminkalender

Von Toni Hoffmann
DRM

Für das Stuttgarter Team Wallenwein Sport ist die nun beginnende Rallyesaison voll gespickt mit vielen Terminen und Veranstaltungen.

Wallenwein Rallye Sport ist erfolgreich ins Jahr 2014gestartet: Das erweiterte Winter- / Rallyetraining «Ice & Action» in Finnland ist fast ausgebucht, in wenigen Wochen startet mit der ADAC Saarland-Pfalz Rallye (07./08. März) die Deutsche Rallye Meisterschaft und die Citroen Trophy. Neben internationalen Auftritten im Rahmen des Mitropa Rallye Cup, stehen die Rallye Dakar und einige Rundstreckenrennen, sowie das 24-h-Rennen auf dem Nürburgring, im Terminplan für das kommende Jahr…

Dirk Riebensahm vertraut weiterhin auf den Komplettservice des Team Wallenwein Rallye Sport. Zusammen mit Peter Schaaf pilotiert er den Peugeot 207 S2000 des Mayener Team GO!Racing: «Das ist für mich der nächste Schritt auf dem 2011 begonnenen Weg, kontinuierlich Erfahrung im Rallyesport zu sammeln und mich fortzuentwickeln. Das Fahrzeug wurde von ROMO Motorsport komplett überholt und befindet sich auf dem neuesten technischen Stand», so Dirk Riebensahm. Damit vereint sich der letztjährige Deutsche Vize Meister mit dem Meister in einem Cockpit. Das neue Design, welches das klassische Zebra durch ein kräftiges Grün nochmals hervorhebt, sorgt bereits beim Anschauen für einen erhöhten Pulsschlag.  

Mark Wallenwein zurück in der DRM

Mark Wallenwein nimmt mit seinem Heilbronner Copiloten Stefan Kopcyzk im Wallenborn Škoda Fabia S2000 an der Deutschen Rallye Meisterschaft teil. «Wir sind glücklich, in diesem Jahr wieder mehr Veranstaltungen auf deutschem Boden unter die Räder zu nehmen. Ich bin sehr optimistisch, dass mit der Zusammenlegung von erster und zweiter Liga die Attraktivität des Rallyesportes steigt. Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an Škoda Auto Deutschland, das Automobil Software Unternehmen Loco Soft und natürlich an das Luxemburger Logistikunternehmen Wallenborn», so Mark Wallenwein aus dem tiefverschneiten Finnland. Dort leitet er in Kooperation mit Armin Schwarz und seinem Bruder Sandro das Winter- / Rallyetraining «Ice & Action».  

Sandro Wallenwein bleibt Subaru treu

Sandro Wallenwein und Marcus Poschner vertrauen weiterhin auf den Subaru WRX STI R4, mit dem sie an ausgewählten Veranstaltungen im In- und Ausland starten. «Wir wollen in diesem Jahr ein Programm aus nationalen und internationalen Veranstaltungen bestreiten und uns auch mit ausländischen Teams messen. Die Zusammenarbeit mit dem Reinigungsgerätehersteller Ehrle findet seine Fortführung», freut sich Sandro auf neue Herausforderungen.  

Nach den positiven Erfahrungen mit dem Team South Racing plant Thomas Wallenwein für die nächstjährige Ausgabe der Rallye Dakar. Viele Aufgaben rund um Racepro und Wallenwein Rallye Sport werden ihn zudem nicht davon abhalten können, das eine oder andere mal selbst an den Start zu gehen.  

Eve Wallenwein wieder in der Citroën DS3 R1 Trophy

Die erst 20jährige Eve Wallenwein startet mit Anna Weyand (26 Jahre) in die zweite Rallyesaison. Wie im Vorjahr bleibt das Duo der «Citroen DS3 R1 Trophy» treu, in der sie im Vorjahr mit Gesamtrang fünf von zwölf eingeschriebenen Teilnehmern, Platz drei in der Juniorwertung und als schnellstes Damenteam eine gelungene Premierensaison feierten. «Wir fiebern dem Saisonstart entgegen. Die Citroën Trophy hat sich als perfekte Plattform herausgestellt. Neben der Rallye Deutschland im Rahmen der Rallye WM, wird es heuer als weiteres Highlight einen Wertungslauf in Österreich geben. Wir danken allen die an uns glauben und unterstützen – wir werden unser Bestes geben», zeigt sich Eve hoch motiviert.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 31.05., 18:20, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 31.05., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 19:10, Das Erste
Sportschau
So. 31.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 31.05., 21:10, Motorvision TV
Goodwood Festival of Speed 2019
So. 31.05., 21:15, Hamburg 1
car port
So. 31.05., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2007 Kanada
So. 31.05., 21:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
So. 31.05., 22:50, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 23:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Europacup der Cupsieger 1985 Rapid Wien - Dynamo Dresden
» zum TV-Programm