DTM

WRT: Mit zwei neuen Fahrern in die neue DTM-Saison

Von - 11.12.2019 11:35

Das W Racing Team geht die neue DTM-Saison mit zwei neuen Fahrern an. Die Belgier setzen dabei erneut auf vielversprechende Talente.

Das W Racing Team setzt auch 2020 auf junge Talente. Das Audi-Kundenteam hat im Rahmen der Young Driver Tests in Jerez das Aufgebot für die neue Saison in der DTM bekanntgegeben: Fabio Scherer und Ed Jones nehmen im kommenden Jahr in den beiden Audi RS 5 DTM Platz. Das Duo sitzt in Jerez erstmals im Auto.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Pietro Fittipaldi und Jonathan Aberdein endet damit nach nur einem Jahr, die Verträge der beiden liefen aus. Mit Fittipaldi und Aberdein sorgte das Privatteam aus Belgien immer wieder für Highlights und kam auf 79 Punkte, mehr als die beiden R-Motorsport-Teams. Was noch fehlte, waren Podiumsplätze. Die sollen 2020 folgen.

Klar ist aber auch: Zum Geschäftsmodell eines Kundenteams gehören auch die Einnahmen durch Sponsoren, weshalb es bei der Fahrerauswahl nicht alleine nur auf das Talent ankommt.

Jones (24) kommt aus den Vereinigten Arabischen Emiraten und hat britische Wurzeln, fing im Kartsport an, startete im Formel Renault 2.0 Eurocup, in der britischen Formel Renault und in der europäischen Formel 3, ehe er 2015 in die USA ging. Dort bestritt in der abgelaufenen Saison die IndyCar Series. Für Aufsehen sorgte er 2016 als Indy Lights Champion und 2017, als er beim Indy 500 Dritter und Rookie of the Year wurde.

«Ich freue mich darauf, mit einem so großartigen Team loszulegen. Audi hat im vergangenen Jahr den Titel gewonnen, WRT hat eine großartige erste Saison hinter sich, und jetzt ist es das Ziel, auf dem Podium zu stehen, und wenn alles gut läuft, einen Sieg anzupeilen», sagte Jones: «Ich weiß, dass es schwierig werden wird, aber wir haben alles, um zu wachsen und gute Leistungen abzuliefern.»

Der Schweizer Scherer (20) trat 2019 nach drei Jahren in der Formel 4 in der erstmals veranstalteten FIA Formel-3-Meisterschaft an. Auffallen konnte er dort nur selten, sieben Punkte fuhr er als Rookie ein. Für ihn wird jetzt «ein Traum wahr, denn ich glaube, es gibt nichts Höheres als die DTM! Es ist unglaublich, dass ich diese Möglichkeit bekomme, und ich danke allen, die dies ermöglicht haben. Ich freue mich sehr auf 2020, bin sehr aufgeregt und denke, wir können viel erreichen.»

Teamchef Vincent Vosse: «Einmal mehr geben wir jungen Talenten eine Chance, was einer unserer Grundprinzipien ist. Ich bin überzeugt, dass Fabio und Ed in unserer entscheidenden zweiten Saison in der DTM viel zum Wachstum des WRT-Teams beitragen werden.»


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 28.01., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Di. 28.01., 02:45, Motorvision TV
NASCAR University
Di. 28.01., 03:45, Hamburg 1
car port
Di. 28.01., 05:15, Motorvision TV
High Octane
Di. 28.01., 05:15, Hamburg 1
car port
Di. 28.01., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Di. 28.01., 05:30, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
Di. 28.01., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit Puls 4 News
Di. 28.01., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Di. 28.01., 07:10, Motorvision TV
Nordschleife
» zum TV-Programm