Fan-Umfrage: Was läuft falsch in der DTM?

Von Andreas Reiners
DTM
Sagen Sie den DTM-Verantwortlichen Ihre Meinung

Sagen Sie den DTM-Verantwortlichen Ihre Meinung

Sagen Sie den DTM-Verantwortlichen Hans Werner Aufrecht, Jens Marquardt, Dieter Gass und Toto Wolff in unserer großen Fan-Umfrage Ihre Meinung.

Liebe SPEEDWEEK.com-Leser,

erst einmal vielen Dank für die rege Teilnahme an unserer DTM-Fan-Umfrage, die wir in der vergangenen Woche gestartet haben.

Wir konnten bislang sehr viele Anregungen, Kritiken und Meinungen verzeichnen, über die wir uns sehr freuen. Und über die wir wie angekündigt beim Rennen am Norisring mit den DTM-Verantwortlichen sprechen werden.

Alle die, die noch etwas auf dem Herzen haben, was den Ist-Zustand und auch die Zukunft der Tourenwagen-Serie angeht, sei gesagt: Die Umfrage läuft noch bis zum 20. Juni, also den kommenden Freitag. Bis dahin können Sie Ihre Meinung noch loswerden, Verbesserungen anregen oder Kritik üben.

Denn Jahr für Jahr wird fleißig diskutiert: Was läuft gut, und was läuft schlecht in der DTM? Welche Regeländerungen waren nötig, welche unnötig? Warum sinken die Zuschauerzahlen vor Ort? Sind die Rennen übersichtlicher geworden? Mussten die Performance-Gewichte sein? Fehlen der DTM tatsächlich die Typen? Soll das Training am Freitag wieder eingeführt werden? Muss etwas an der TV-Übertragung geändert werden? War es richtig, Mercedes nachrüsten zu lassen? Und, und, und.

Deshalb bitten wir Sie, uns unter Leserfragen@speedweek.ch ihre Kritiken oder Anregungen zur DTM zu mailen.

Auf dem Norisring (29. Juni) werden wir DTM-Chef Hans Werner Aufrecht und die Verantwortlichen der drei Hersteller, Dieter Gass (Audi), Jens Marquardt (BMW) und Toto Wolff (Mercedes), mit den fundiertesten Meinungen und Kritiken unserer Leser konfrontieren.

Unter allen Teilnehmern verlosen wir zudem das Buch «Tourenwagen Story 2013» vom adrenalin Verlag sowie zwei SPEEDWEEK-Reisetaschen.

Teilnahmeschluss ist der 20. Juni 2014, 23:59 Uhr. Es gelten die AGB und Teilnahmebedingungen von SPEEDWEEK.com.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 16:35, Motorvision TV
    Andros E-Trophy
  • Sa. 28.11., 17:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 17:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 28.11., 17:30, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Sa. 28.11., 17:55, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 28.11., 18:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 28.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
4DE