Marco Wittmann (BMW): Wird man so Champion?

Von Andreas Reiners
DTM
Marco Wittmann: «Zwischendurch hatten wir Probleme, aber am Ende konnte ich den Rückstand zu den Fahrern vor mir verkürzen»

Marco Wittmann: «Zwischendurch hatten wir Probleme, aber am Ende konnte ich den Rückstand zu den Fahrern vor mir verkürzen»

Marco Wittmann musste zufrieden sein. Schließlich blieb ihm nichts anderes übrig. An einem schwachen BMW-Wochenende hatte er noch das Maximum herausgeholt. Platz 7 bedeuteten immerhin noch sechs Punkte.

Marco Wittmann bleibt so Spitzenreiter in der Gesamtwertung, hat nach dem vierten DTM-Saisonrennen nun 59 Punkte auf dem Konto. Dahinter tummeln sich allerdings schon zahlreiche Verfolger, vier Audi-Piloten, die zwischen 39 und 33 Zählern vorweisen.

«Der Start verlief gut, wir waren schnell unterwegs. Zwischendurch hatten wir Probleme, aber am Ende konnte ich den Rückstand zu den Fahrern vor mir verkürzen. Das Rennen war möglicherweise fünf Runden zu kurz für uns», sagte Wittmann. Der 24-Jährige fügte an: «Es war am Ende wichtig, dass wir Punkte holen konnten. Es war ok, jetzt müssen wir schauen, dass wir uns bis Moskau wieder verbessern.»

«Bei BMW war es wieder Wittmann, der gepunktet hat – und genau so gewinnt man Titel, wenn man auch in schwierigen Rennen Punkte holt. BMW hatte hier nach 80 Runden 40 Sekunden Rückstand, das wird in Moskau sicher wieder anders aussehen», sagte ARD-Experte Norbert Haug nach dem Rennen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 01.12., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 01.12., 11:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di. 01.12., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Di. 01.12., 12:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 01.12., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 01.12., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 01.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE