8h Suzuka, Q2: Kawasaki Team Green schlägt zurück

Von Helmut Ohner
Endurance-WM
Jonathan Rea fuhr im zweiten Zeittraininng einen neuen Streckenrekord

Jonathan Rea fuhr im zweiten Zeittraininng einen neuen Streckenrekord

Dank der beiden Briten Jonathan Rea und Leon Haslam liegt das Kawasaki Team Green nach dem Zeittraining für das Acht-Stunden-Rennen in Suzuka vor Yamaha Factory und Red Bull Honda an der Spitze der Zeitentabelle.

Im zweiten Zeittraining gelang Kawasaki-Werkspilot Jonathan Rea eine beinahe perfekte Runde. Mit einer respekteinflößenden 2:05,168 degradierte der dreifache Superbike-Weltmeister seine Gegner und hinterließ bei der Konkurrenz erstaunte Gesichter. Weil sich auch Leon Haslam ebenso erheblich steigern und Kazuma Watanabe einigermaßen mithalten konnte, wird das Kawasaki Team Green das morgige Top-10-Trial, in dem die Startplätze 1 bis 10 ausgefahren werden, als letzte Mannschaft aufnehmen.

Nach der ersten Gruppe sah es so aus, als ob sich das Yamaha-Werksteam weiter von seinen Rivalen absetzen kann. Der mehrfache japanische Superbike-Meister Katsuyuki Nakasuga konnte seine Zeit aus dem ersten Qualifikationstraining um einige Zehntelsekunden verbessern, doch seinen beiden Teamkollegen Alex Lowes und Michael van der Mark, mit denen er im Vorjahr beim Acht-Stunden-Rennen triumphieren konnte, gelang dieses Kunststück nicht.

Die dritte Stelle sicherten sich Takumi Takahashi, Takaaki Nakagami und Patrick Jacobsen vom Team Red Bull Honda with Japan Post. Das Trio, die ihrerseits die Mannschaften Yoshimura Suzuki Motul Racing mit Takuya Tsuda, Sylvain Guintoli und Bradley Rey sowie MuSASHi RT HARC-Pro Honda (Dominique Aegerter, Ryo Mizuno, Randy de Puniet) auf Distanz halten konnten, büßte bereits nahezu eine Sekunde auf die Trainingsschnellsten ein.

Als einziges der in der Endurance-Weltmeisterschaft eingeschriebenen Team schaffte YART-Yamaha als Achtplatzierte den Einzug in das Top-10-Trial. Um sich Reifen für das Rennen aufzusparen, ließ Teamchef Mandy Kainz seine Piloten Broc Parkes und Marvin Fritz in der Box. Nur Takuya Fujita, der im ersten Qualifikationstraining unter den Erwartungen seines Teamchefs blieb, durfte nochmals auf die Strecke. Der Japaner steigerte sich tatsächlich um fast 0,8 Sekunden.

Jan Viehman vom Team Motobox Kremer sorgte mit seinem Sturz nicht nur für den Abbruch der Trainingssitzung, sondern auch für Aufregung in seiner Box. Doch der Deutsche, der neben dem Franzosen Geoffroy Dehaye und dem Österreicher Christopher Lemmer die 41. Auflage des für die japanischen Motorradhersteller so wichtigen Rennen bestreiten wird, konnte sein Motorrad aus eigener Kraft zurück zu seinen Mechanikern steuern.

Trainingszeiten
1. Kawasaki Team Green (K. Watanabe, Rea, Haslam), Kawasaki ZX-10R, 2:06,448. 2. Yamaha Factory (Nakasuga, Lowes, van der Mark), Yamaha YZF-R1, 2:06,770. 3. Red Bull Honda with Japan Post (T. Takahashi, Nakagami, Jacobsen), Honda CBR1000RR SP2, 2:07,373. 4. Yoshimura Suzuki Motul Racing (Tsuda, Guintoli, Rey), Suzuki GSX-R1000, 2:07,588. 5. MuSASHi RT HARC-Pro Honda (Aegerter, Mizuno, de Puniet), Honda CBR1000RR SP2, 2:07,896. Ferner: 8. YART-Yamaha (Parkes, Fritz, Fujita), Yamaha YZF-R1, 2:08,239. 12. F.C.C. TSR Honda France (Hook, F. Foray, Techer), Honda CBR1000RR SP2, 2:09,092. 14. GMT94 Yamaha (Checa, Canepa, di Meglio), Yamaha YZF-R1, 2:09,296. 17. Suzuki Endurance (Philippe, Masson, Black), Suzuki GSX-R1000, 2:10,203. 18. Honda Endurance (Gimbert, Nigon, Hernandez), Honda CBR1000RR SP2, 2:10,411. 19. NRT48-BMW Motorrad (K. Foray, Hickman, Da Costa), BMW S1000RR, 2:10,497. 31. Bolliger Team Switzerland (Stamm, Mulhauser, Suchet), Kawasaki ZX-10R, 2:12,155. 39. Motobox Kremer (Dehaye, Viehmann, Kemmer), Yamaha YZF-R1, 2;13,363.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 25.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 25.10., 19:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 25.10., 19:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Österreich
  • So. 25.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • So. 25.10., 20:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 20:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
» zum TV-Programm
7DE