Roberto Merhi zum Zweiten

Von Annette Laqua
Roberto Merhi (links) und Felix Rosenqvist (rechts).

Roberto Merhi (links) und Felix Rosenqvist (rechts).

Roberto Merhi scheint auf dem Nürburgring unschlagbar zu sein, er gewann am heutigen Tag nach Lauf eins auch Rennen zwei der Formel-3-Euroserie.

Obwohl Roberto Merhi nur vom achten Startplatz losbrauste, war er nach einer Runde bereits Zweiter. Vor ihm umrundete Nigel Melker die Strecke, doch der Niederländer startete minimal zu früh, was der Rennleitung nicht entging. Folglich rief sie Melker zu einer Durchfahrtsstrafe, die Merhi an die Spitze spülte. Dort blieb der Spanier bis ins Ziel.

Hinter ihm beendete Felix Rosenqvist das Rennen, gefolgt von Laurens Vanthoor und Daniel Juncadella. Kimiya Sato wurde als Fünfter abgewinkt, nachdem der Japaner in der ersten Kurve nach dem Start auf leicht feuchter Fahrbahn von der Strecke abkam und zurückfiel. Nigel Melker wurde trotz seiner Strafe noch Sechster vor Daniel Abt, Carlos Muñoz, Gianmarco Raimondo und Kuba Giermaziak.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 18.05., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 18.05., 03:50, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mi.. 18.05., 04:00, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Mi.. 18.05., 04:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 7. Rennen: Berlin, Highlights
  • Mi.. 18.05., 04:15, Motorvision TV
    Bike World 2020
  • Mi.. 18.05., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 18.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi.. 18.05., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 18.05., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi.. 18.05., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
» zum TV-Programm
2AT