MotoGP: KTM zur Personalie Marc Marquez

6h Imola: Das Rennen der WEC im Fernsehen und Stream

Von Oliver Müller
Der Peugeot 9X8 hat in Imola erstmals einen Heckflügel

Der Peugeot 9X8 hat in Imola erstmals einen Heckflügel

Lauf zwei in der FIA WEC-Saison 2024 steht nun unmittelbar bevor. Beim Rennen in Imola bilden 19 Hypercars die Spitze. So kann die Rennaction im Fernsehen und im Live-Stream über Internet bzw. per App angeschaut werden.

Es ist soweit: Am heutigen Sonntag (21. April 2024) begeht die Sportwagen-WM (FIA WEC) den zweiten Saisonlauf 2024, der gleichzeitig auch den Europa-Auftakt bildet. Schauplatz ist die Strecke in Imola/Italien. Das Feld ist stark besetzt. In der Hyperpole machte Ferrari die Pace. Somit hat die Mythos-Marke beim Heimspiel die große Favoritenrolle inne. Doch in der Hypercar-Klasse sind insgesamt 19 Prototypen von neun Herstellern am Start. Dazu kommt die LMGT3-Klasse mit 18 Autos von ebenfalls neun Marken. Insgesamt verspricht das Rennen natürlich einiges an Action.

Start der 6 Stunden von Imola ist am heutigen Sonntag (21. April 2024) gegen 13:00 Uhr. Das Rennende steht somit gegen 19:00 Uhr zu erwarten. Selbstverständlich kann man sich wieder am heimischen Bildschirm mit der Rennaction versorgen. Das sind Möglichkeiten dafür (alle Infos natürlich ohne Gewähr):

Fernsehen

Der Sender SPORT1 steigt um 17:00 Uhr in die Übertragung ein und bleibt bis 19:30 Uhr auf Sendung. Somit gibt es dort die Schlussphase zu sehen. Mehr Action zeigt der Pay-TV-Sender Eurosport2. Dort wird das Rennen zunächst von 11:46 bis 13:16 Uhr und dann nochmals von 14:47 bis 19:30 Uhr übertragen.

Stream

Auch im Live-Stream ist die Action aus Imola zu sehen - jedoch kostenpflichtig. So überträgt Discovery+ zwischen 12:30 und 19:30 Uhr das Rennen. Außerdem hat die FIA WEC eine eigene kostenpflichtige App, in der verschiedene Pakete gebucht werden können. Die App funktioniert in vielen (jedoch ausgewählten) Ländern. In der App wird englisch oder französisch kommentiert. Zusätzlich gibt es dort aber auch einige Onboard-Kameras aus den Fahrzeugen. Somit steht einem motorsportlichen Sonntag nichts mehr im Wege.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Wegen Acosta: Ducati braucht Márquez im Werksteam

Von Manuel Pecino
Ducati war am MotoGP-Wochenende in Le Mans erneut der dominierende Hersteller, jedoch kommen Aprilia und KTM immer näher. Braucht die italienische Marke Marc Márquez, um den Vorsprung zu halten?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 18.05., 15:20, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Sa.. 18.05., 15:30, RTL
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa.. 18.05., 15:30, ServusTV
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa.. 18.05., 16:00, ServusTV
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa.. 18.05., 16:10, Motorvision TV
    NZ Speedway Championship
  • Sa.. 18.05., 16:25, Kinderkanal
    Die Schlümpfe
  • Sa.. 18.05., 17:00, ServusTV
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa.. 18.05., 17:10, Motorvision TV
    US Pro Pulling
  • Sa.. 18.05., 17:30, Motorvision TV
    US Pro Pulling
  • Sa.. 18.05., 17:30, Das Erste
    Sportschau
» zum TV-Programm
5