SBK: Lächerliche Strafe für Toprak

Lewis Hamilton nach Pole: «In WM liegt alles drin»

Von Mathias Brunner
Lewis Hamilton

Lewis Hamilton

​58. Pole-Position für Weltmeister Lewis Hamilton in der Formel 1, aber seine erste in Austin. Noch nie ist ein Rennwagen auf dem Circuit of the Americas unter 95 Sekunden gefahren – der Brite ist happy.

Was für eine Runde! Weltmeister Lewis Hamilton ist als erster Rennfahrer auf dem Circuit of the Americas unter 95 Sekunden gefahren – 1:34,999 min. Der Brite hat in Austin seine erste Pole erobert, es ist die neunte Bestzeit in einem Abschlusstraining 2016 (nach Australien, Bahrain, Spanien, Kanada, Österreich, England, Italien und Malaysia). Es ist auch die 58. Pole von Hamilton im Rahmen der Formel-1-WM.

Klar ist der Engländer happy: «Wahnsinn! Ich musste lange auf diese erste Pole hier warten, ich bin erleichtert, dass ich es endlich geschafft habe. Die Fans sind irre hier, ich könnte sie durch den Helm und trotz der Ohrstopfen hören.»

Im Training hatte sich Hamilton über Funk bei seinen Ingenieuren erkundigt, weil die Schaltmanöver in Gang 7 nicht sauber waren. Aber Lewis sagt: «Das Team sagt mir, ich müsse mir keine Sorgen machen.»

«Es ist ein tolles Gefühl, wenn du hier eine Runde auf den Punkt bringst. Das ist den Fans fast nicht zu vermitteln. Alleine schon Kurve 1 ideal zu fahren, ist nicht einfach. Auf dieser Bahn ist es besonders wichtig, das Auto perfekt zu platzieren. Das habe ich heute geschafft, auch als die Reifen schon abbauten.»

«In der WM ist noch alles drin, ich habe hart gearbeitet, um meine Starts auf die Reihe zu bekommen. Ich freue mich aufs Rennen hier, ich habe Familie und Freunde hier, und ich fühle mich wohl auf der Bahn. Ich bin bereit.»

Folgen Sie uns auch auf Facebook! Dort finden Sie News aus der Automobil-Welt von SPEEDWEEK.COM.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Würze in der MotoGP-Suppe: Für Schärfe ist gesorgt

Von Michael Scott
Schlag auf Schlag ging es in den letzten Wochen in Sachen MotoGP-Transfers für 2025. Ducati sieht sich mit der Verpflichtung von Marc Marquez top aufgestellt – für Zündstoff im Werksteam der Roten ist ebenfalls gesorgt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 25.06., 13:45, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Di. 25.06., 15:45, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Di. 25.06., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 25.06., 16:45, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Enduro World Championship
  • Di. 25.06., 17:15, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Di. 25.06., 18:05, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Di. 25.06., 18:35, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Di. 25.06., 19:30, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 25.06., 20:30, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 25.06., 21:00, Motorvision TV
    FastZone
» zum TV-Programm
6