Malaysia: Formel-1-Ausstieg nach GP in diesem Jahr

Von Otto Zuber
2017 findet der letzte Formel-1-GP auf dem Sepang International Circuit statt

2017 findet der letzte Formel-1-GP auf dem Sepang International Circuit statt

Nun ist es offiziell: Malaysia steigt aus der Formel 1 aus, in diesem Jahr findet der letzte GP statt. Die Streckenverantwortlichen von Sepang und die neuen Formel-1-Mehrheitseigner fällten diese Entscheidung gemeinsam.

Eigentlich war die Zukunft des Malaysia-GP bis und mit 2018 gesichert. Denn der Vertrag über die GP-Ausrichtung, den die GP-Organisatoren von Sepang damals noch mit dem mittlerweile abgesägten Formel-1-Baumeister Bernie Ecclestone abgeschlossen hatten, endet erst im nächsten Jahr.

In einer Pressekonferenz bestätigten nun aber die Streckenverantwortlichen des Sepang International Circuit, dass bereits der WM-Lauf in diesem Jahr der letzte GP sein wird, der in Malaysia ausgetragen wird. Dies wurde gemeinsam mit den neuen Formel-1-Mehrheitseignern des Liberty-Media-Konzerns beschlossen. SPEEDWEEK.com berichtete bereits vergangenen November von diesem Vorhaben.

19 Jahre dauerte das Formel-1-Abenteuer der Asiaten, die zuletzt immer weniger Zuschauer zum GP-Wochenende an der Strecke begrüssen durften. Wegen des sinkenden Interesses wurde deshalb schon im vergangenen Jahr laut darüber nachgedacht, nach dem 2017er-GP aus dem WM-Kalender auszusteigen.

Sean Bratches, der sich um die Vermarktung der Formel 1 kümmert, erklärte gegenüber Formula1.com: «Es ist immer traurig, wenn man ein Formel-1-Familienmitglied verabschieden muss. Die Fans aus Malaysia haben über fas zwei Jahrzehnte bewiesen, dass sie zu den leidenschaftlichsten Anhängern des GP-Sports gehören.» Und er fügte brav an: «Ich möchte mich beim Sepang International Circuit für deren Gastfreundschaft und Verdienste für den Motorsport in Malaysia danken.»

Der Marketing-Profi beteuerte aber auch: «Wie wir schon in Melbourne gesagt haben, haben wir grosse Pläne, um den Sport künftig noch näher an den Fan zu bringen. 2018 werden wir einen aufregenden Kalender mit 21 WM-Läufen haben, weil der Frankreich-GP und auch der Deutschland-GP wieder stattfinden sollen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP-Titelkampf 2022: Entscheidet Stallorder?

Günther Wiesinger
Drei Rennen vor Schluss liegen in der MotoGP-WM-Tabelle nur zwei Punkte zwischen Yamaha-Einzelkämpfer Fabio Quartararo und Ducati-Hoffnungsträger Pecco Bagnaia. Das Thema Stallorder drängt sich auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 06.10., 14:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 06.10., 14:55, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Do.. 06.10., 15:25, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Do.. 06.10., 15:30, ORF Sport+
    Formel 1
  • Do.. 06.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 06.10., 17:30, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Singapur: Die Analyse, Highlights aus Singapur
  • Do.. 06.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 06.10., 19:35, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 06.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 06.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7AT