Valtteri Bottas: Sieg in jedem weiteren Grand Prix

Von Vanessa Georgoulas
Valtteri Bottas: «Das Wichtigste ist, dass du weiterhin hart abreistest und dich auf deinen Job konzentrierst»

Valtteri Bottas: «Das Wichtigste ist, dass du weiterhin hart abreistest und dich auf deinen Job konzentrierst»

Mit seinem ersten GP-Sieg in Sotschi hat Mercedes-Neuzugang Valtteri Bottas die Messlatte hoch gelegt. Das spornt ihn an. «Es wäre dumm, nicht nach dem Sieg zu trachten», erklärt der Finne kämpferisch.

Nachdem Mercedes-Neuzugang Valtteri Bottas bei seinem vierten Silberpfeil-Einsatz in Sotschi seinen ersten GP-Sieg feiern durfte, ist das Ziel des stillen Finnen für die verbleibenden 16 WM-Läufe klar.

«Es wäre dumm, nicht nach dem Sieg zu trachten», erklärt der Mercedes-Neuzugang im Gespräch mit den Kollegen von «BBC Radio 5 live» selbstbewusst. «Das wird deshalb in jedem Rennen das einzige Ziel sein», fügt er kämpferisch an.

Ist das realistisch? Bottas ist überzeugt: «Es ist immer möglich, als Erster ins Ziel zu kommen und das macht die restliche Saison in diesem Jahr auch so viel spannender. Ich weiss vor jedem Rennen, dass die Möglichkeit besteht, es zu gewinnen.»

Der 27-Jährige aus Nastola betont auch, dass der erste Triumph im 81. GP-Einsatz einen grossen Unterschied macht: «Natürlich ist es etwas anderes, wenn man schon einen Sieg errungen hat. Und es sorgt natürlich immer auch für einen Motivationsschub, wenn man ein gutes Ergebnis einfährt. Ich konnte mich in jedem einzelnen Qualifying und Rennen verbessern, und diesen Schwung will ich weiterhin mitnehmen und mich weiterhin immer weiter verbessern.»

Dass der Newcomer im Team seinen routinierten und versierten Teamkollegen Lewis Hamilton in Sotschi sowohl im Qualifying als auch im GP hinter sich lassen konnte, erklärt er folgendermassen: «Das Wichtigste ist, dass ich mich auf mich selbst konzentriere. Du musst an dich glauben und wissen, dass du konkurrenzfähig sein kannst. Aber das Wichtigste ist, dass du weiterhin hart abreistest und dich auf deinen Job konzentrierst.»

«Mein Job ist es, das Auto so schnell wie möglich zu bewegen. Und natürlich gibt es da viele Details, die eine Rolle spielen, aber der Kern bleibt der gleiche, egal, welche Situation es ist oder wer an deiner Seite fährt», fügt Bottas an.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 02.10., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 02.10., 07:00, ServusTV
    MotoGP - or Grand Prix von Thailand
  • So.. 02.10., 07:00, ServusTV Österreich
    MotoGP - or Grand Prix von Thailand
  • So.. 02.10., 07:05, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • So.. 02.10., 07:12, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 02.10., 07:30, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 02.10., 07:41, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 02.10., 08:00, ServusTV
    MotoGP - or Grand Prix von Thailand
  • So.. 02.10., 08:00, ServusTV Österreich
    MotoGP - or Grand Prix von Thailand
  • So.. 02.10., 08:05, Schweiz 2
    Motorrad - GP Thailand Moto2
» zum TV-Programm
3AT