Reifentest in Abu Dhabi: Entscheidend für die Teams

Von Otto Zuber
Formel 1
Nach der Saison stehen die Pirelli-Reifen im Fokus der Formel-1-Ingenieure

Nach der Saison stehen die Pirelli-Reifen im Fokus der Formel-1-Ingenieure

Die Formel-1-Ingenieure fiebern nicht nur den letzten beiden Rennen in diesem Jahr entgegen, sie können es auch kaum erwarten, bis der Reifentest losgeht, der im Anschluss an das Saisonende in Abu Dhabi stattfindet.

Mercedes hat angekündigt, die letzten beiden WM-Läufe der Saison 2017 als Vorbereitung für das nächste Jahr anzusehen. Die Silberpfeil-Verantwortlichen wollen damit die Chance nutzen, möglichst viel Neues auszuprobieren. Neben einem umfangreichen Testprogramm für die Trainingsfreitage in São Paulo und Abu Dhabi sollen auch während der Rennen neue Werkzeuge und Methoden in der Box ausprobiert werden.

Entsprechend gespannt erwarten die Ingenieure der Silberpfeile das nächste Kräftemessen in Brasilien und den Saisonabschluss in Abu Dhabi. Doch nicht nur die beiden Rennen werden sehnlichst erwartet, auch der Reifentest, der im Anschluss an das Finale in Abu Dhabi stattfindet, ist für die Teams mit Blick auf das nächste Jahr entscheidend. Denn da haben die Teams die Chance, die neuen Pirelli-Reifen-Mischungen und Konstruktionen für die Saison 2018 zu verstehen.

Und das ist wichtig, schliesslich bietet der Test in Abu Dhabi die letzte Gelegenheit, das Reifenverhalten unter die Lupe zu nehmen, bevor die Auswahl für den Saisonstart getroffen werden muss. Denn diese erfolgt bereits bevor die Teams Ende Februar 2018 zu den Wintertestfahrten nach Barcelona reisen. Demnach bildet der Abu Dhabi-Test die Grundlage für diese Auswahl.

Mercedes ist denn auch überzeugt: Da so viel auf dem Spiel steht, kann erwartet werden, dass die meisten Teams mit ihren Stammpiloten teilnehmen werden, um an den beiden Testtagen so viele Informationen wie möglich zu sammeln.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 22:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 26.01., 23:10, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 27.01., 02:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi. 27.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 27.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 27.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:05, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 08:30, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
6DE