Frankreich-GP im Fernsehen: F1-Asse rücken später aus

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Nico Hülkenberg vergleicht Paul Ricard mit dem Rundkurs von Barcelona

Nico Hülkenberg vergleicht Paul Ricard mit dem Rundkurs von Barcelona

Die Formel 1 folgt in Frankreich einem speziellen Zeitplan. Das erste freie Training startet erst um 12 Uhr, die zweite Session geht von 16 bis 17.30 Uhr über die Bühne. Alle TV-Termine zur achten WM-Runde gibt’s hier.

Nachdem die Formel-1-Piloten am gestrigen Donnerstag den Circuit Paul Ricard zu Fuss oder – wie etwa Nico Hülkenberg – auf dem Rad in Augenschein genommen haben, dürfen sie heute in ihren Rennern auf die südfranzösische Piste. Dies allerdings später als gewohnt: Das erste freie Training beginnt erst um 12 Uhr, die zweite Session startet dann um 16 Uhr.

Für Renault ist das Rennen in Le Castellet das erste Heimspiel seit zehn Jahren, dennoch will Zugpferd Nico Hülkenberg das Kräftemessen wie gewohnt angehen. «Der Trubel hält sich in Grenzen, wir haben hier natürlich etwas mehr zu tun als gewöhnlich, aber es ist nicht so schlimm wie erwartet», sagt der Deutsche, der die 5,842 km lange Strecke mit dem Rundkurs in Barcelona vergleicht.

«Die Strecke hat einen ähnlichen Fluss wie Barcelona, vor allem die erste und zweite Kurve gefallen mir, und die Passage zwischen der zwölften und der fünfzehnten Kurve ist auch ganz gut. Die zehnte Kehre kann man mit Vollgas durchfahren», schildert Hülkenberg, während Toro Rosso-Pilot und Le-Castellet-Routinier Brendon Hartley warnt: «Die Boxeneinfahrt ist etwas knifflig, da musst du aufpassen.»

«Aber sie ist nich ganz so schwierig wie jene in Monte Carlo», räumt der zweifache Langstrecken-Weltmeister aus Neuseeland ein, der in Frankreich endlich wieder punkten will. «Das Honda-Update, das wir in Montreal bekommen haben, war sehr gut, deshalb müssen Punkte unser Ziel sein.» Wer mitbekommen will, wie sich die GP-Stars am Trainingsfreitag auf dem Circuit Paul Ricard schlagen, findet hier alle TV-Zeiten.

Frankreich-GP im Fernsehen

Freitag, 22. Juni
15.55: n-tv – 2. Freies Training live
16.05: ORF1 – 2. Freies Training live

Samstag, 23. Juni
15.00: RTL – 3. Freies Training Wiederholung
15.45: RTL – Qualifying live
15.55: ORF1 – Qualifying live
15.55: SF Info – Qualifying live
00.05: n-tv – Formel 1 kompakt

Sonntag, 24. Juni
12.45: ORF1 – Formel-1-News
15.15: RTL – Countdown zum Rennen
15.40: SF Info – Rennen live
15.50: ORF1 – Vorberichte und Rennen
16.00: RTL – Rennen live
17.55: RTL – Siegerehrung und Highlights
18.15: ORF1 – Rennanalyse
00.05: n-tv – Formel 1 kompakt

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 16.05., 09:35, Motorvision TV
    FIM World Championship Speedway
  • So.. 16.05., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 16.05., 10:20, ServusTV
    MotoGP - SHARK Helmets Grand Prix von Frankreich
  • So.. 16.05., 10:20, ServusTV Österreich
    MotoGP - SHARK Helmets Grand Prix von Frankreich
  • So.. 16.05., 11:00, ServusTV
    MotoGP - SHARK Helmets Grand Prix von Frankreich
  • So.. 16.05., 11:00, ServusTV Österreich
    MotoGP - SHARK Helmets Grand Prix von Frankreich
  • So.. 16.05., 11:35, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • So.. 16.05., 12:00, ServusTV
    MotoGP - SHARK Helmets Grand Prix von Frankreich
  • So.. 16.05., 12:00, ServusTV Österreich
    MotoGP - SHARK Helmets Grand Prix von Frankreich
  • So.. 16.05., 12:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
» zum TV-Programm
6DE