Motocross-Skandal: Hund auf der Strecke

2. Williams-Cockpit: Kurze Kandidaten-Liste mit Ocon

Von Vanessa Georgoulas
Sergio Pérez und Esteban Ocon

Sergio Pérez und Esteban Ocon

Der schnelle Mercedes-Junior Esteban Ocon ist einer der wenigen Kandidaten für das zweite Williams-Cockpit neben George Russell, wie die stellvertretende Teamchefin Claire Williams bestätigt.

Für Esteban Ocon gibt es noch Hoffnung, seine vielversprechende GP-Karriere im nächsten Jahr fortsetzen zu können. Denn bei Williams steht der schnelle Franzose, der regelmässig für Force India Punkte einfährt, auf der Kandidaten-Liste für das zweite Cockpit neben Mercedes-Junior George Russell.

Ocon, der selbst zum Nachwuchskader der Silbernen gehört, belegt derzeit mit 49 Punkten den elften WM-Rang. Vom zehntplatzierten McLaren-Urgestein Fernando Alonso trennt ihn nur ein einziger Zähler. Der Abstand zu seinem Teamkollegen Sergio Pérez auf Platz 7 ist mit vier Punkten auch überschaubar.

Dennoch wird der 22-Jährige aus Evreux sein Force India-Cockpit nach dieser Saison aller Voraussicht nach räumen müssen. Denn der Rennstall aus Silverstone wurde von einer Investorengruppe übernommen, an deren Spitze Mode-Milliardär Lawrence Stroll steht. Und dieser wird seinen Sohn Lance Stroll wohl im zweiten Force India-Auto neben Routinier Pérez fahren sehen wollen.

Der dadurch frei gewordene Platz im Williams-Team, das derzeit eine harte Leistungskrise durchstehen muss, könnte von Ocon besetzt werden. Dies bestätigte etwa die stellvertretende Teamchefin Claire Williams. Im Gespräch mit Sky Sports betonte die Tochter von Teamgründer Frank Williams: «Wir sind noch dabei, die nötige Auswahl zu treffen und prüfen die Kandidaten noch. Es handelt sich aber um eine kurze Liste. Wir sind sehr glücklich mit den Kandidaten und es wird nicht mehr lange dauern, bis die Entscheidung fällt.Und natürlich ist Esteban eine Option. Wir wären verrückt, wenn wir ihn nicht in Betracht ziehen würden!»

Ocon bewies derweil Grösse, indem er seinem Mercedes-Juniorteamkollegen Russell zum Stammfahrer-Vertragsabschluss mit Williams gratulierte. In den sozialen Medien erklärte er: «Herzlichen Glückwunsch an George zu seiner F1-Beförderung! Das hat er sich verdient und es ist auch eine gute Neuigkeit für unseren Sport!»

Neben Ocon sollen auch der aktuelle Williams-Rookie Sergey Sirotkin und Williams-Edelreservist Robert Kubica in die engere Auswahl für das zweite Cockpit in der Mannschaft aus Grove gekommen sein. Sirotkin konnte in diesem Jahr bisher nur einen WM-Punkt sammeln – und auch dieser könnte ihm durch das Haas-Berufungsverfahren gegen die Disqualifikation von Romain Grosjean in Italien wieder genommen werden.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Max-Faktor entscheidend in Imola

Von Dr. Helmut Marko
​Exklusiv für SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsportberater von Red Bull, analysiert Imola – unerwartete Probleme im Training, wie Max Verstappen doch Pole und Sieg eroberte.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 22.05., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 22.05., 23:30, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Mi.. 22.05., 23:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 23.05., 01:15, Motorvision TV
    Mission Mobility
  • Do.. 23.05., 01:40, Motorvision TV
    On Tour
  • Do.. 23.05., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 23.05., 02:35, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 23.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 23.05., 04:40, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Do.. 23.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6