Ralf Schumacher: Mick und David in der F1 wäre mega

Von Andreas Reiners
Formel 1
Ralf Schumacher

Ralf Schumacher

Ralf Schumachers Sohn David gewann in der abgelaufenen Saison der Formel 4 den Rookie-Titel. Klar: Schumacher träumt von einem Familienduell in der Formel 1.

Wann kommt der nächste Schumacher in die Formel 1? Alle sprechen im Moment über den frisch gebackenen Formel-3-Champion Mick Schumacher, der in der RTL-Dokumentation «Schumacher – Die nächste Generation» einige Einblicke in sein Seelenleben gibt.

So offenbart er, dass der Vergleich mit seinem Vater Michael Schumacher kein Problem für ihn ist. «Das macht mir nichts aus. Ich würd mich immer mit den Besten vergleichen und mein Papa ist der Beste. Er ist gleichzeitig mein Idol, deshalb freut es mich, wenn ich mich da vergleichen darf. Viele, die sogar Weltmeister sind, vergleichen sich auch mit ihm», erklärt der 19-Jährige, der im Oktober den Formel-3-EM-Titel geholt hat.

Zur bekanntesten Motorsport-Familie Deutschlands gehören aber auch noch Ralf und dessen Sohn David. Micks Cousin lebt mit seinem Vater in einer Männer-WG. «Wir sind ja sozusagen ein Männer-Haushalt, und eigentlich ist es sehr harmonisch zuhause. Wir streiten eigentlich nicht wirklich. In den letzten fünf Jahren, mit Beginn des Kartsports, haben wir so viel Zeit miteinander verbracht, die durch nichts zu ersetzen ist. Das hat relativ viel Spaß gemacht», verrät Ralf Schumacher.

Er hatte in der abglaufenen Saison abgeräumt. Mit seinem Team US-Racing – CHRS holte er in der Formel 4 nicht nur den Team-, sondern auch durch Lirim Zendeli den Faherrtitel. Und: Sein Sohn David sicherte sich den Rookie-Titel.

David betonte schon mehrfach, wie wichtig sein Vater für ihn sei. Ralf Schumacher: «Mir geht es einfach nur darum: Wenn er meine Hilfe oder Tipps braucht oder es nicht so läuft, dann komme ich mal von rechts außen und schaue mal drauf und aufgrund meiner eigenen Erfahrung sehe ich halt Dinge, die er noch nicht so sieht und mach anderer auch nicht.»

Das große Ziel ist natürlich wie bei Mick die Formel 1. Mick und David in der Königsklasse «wäre ein wunderschöner Traum, und wenn das für beide in Erfüllung geht, wäre das natürlich unglaublich, das wäre mega. Aber erst wenn es soweit ist, machen wir uns darüber Gedanken», so Schumacher.

Ralf weiß, was neben guten Leistungen passieren muss, damit es klappt: «Es gibt natürlich wenig Plätze, und je näher man der Formel 1 kommt, desto dünner wird die Luft, und man muss die richtige Entscheidung treffen, um es wirklich dahin zu schaffen.»


siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

25 Jahre Dorna: Holpriger Beginn, jetzt viel Applaus

Günther Wiesinger
Brünn 2016 war der 400. Grand Prix unter dem Regime der Dorna. Seit 25 Jahren vermarkten die Spanier den Motorrad-GP-Sport. Manche andere Rennserien könnten sich ein Beispiel nehmen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 13.07., 18:35, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 13.07., 19:00, ORF Sport+
Formel 3
Mo. 13.07., 19:05, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 13.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 13.07., 19:30, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 13.07., 20:15, DMAX
Die Gebrauchtwagen-Profis: Der Traumauto-Deal
Mo. 13.07., 21:10, ServusTV Österreich
Sport und Talk aus dem Hangar-7
Mo. 13.07., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag
Mo. 13.07., 21:40, Motorvision TV
FIM Trial World Championship
Mo. 13.07., 21:50, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Montag - 60 Jahre Wunderteam" vom 13.05.1991
» zum TV-Programm
29