Verunglückte Mia Rusthen: Anlass zur Hoffnung

Red Bull Junior Team: Talent aus Neuseeland gesichert

Von Otto Zuber
Liam Lawson

Liam Lawson

Das Red Bull Junior Team wurde verstärkt: Der 17-jährige Neuseeländer Liam Lawson ist das neunte Mitglied der Red Bull-Nachwuchstruppe. Der Teenager wird mit dem Team Motopark in der Formula European Masters antreten.

Mit Lucas Auer, Jack Doohan, Jonny Edgar, Dennis Hauger, Harry Thompson, Dan Ticktum, Yuki Tsunoda und Jüri Vips war das Red Bull Junior Team für dieses Jahr bereits vor der Beförderung von Liam Lawson hochkarätig besetzt. Mit dem 17-jährigen Neuseeländer hat Red Bull-Motorsportberater Helmut Marko ein weiteres Talent  in seine Nachwuchsmannschaft geholt.

Der Teenager konnte zuletzt in diesem Winter die Toyota Racing Series für sich entscheiden, die 15 Rennen umfasst hat. Mit fünf Siegen und elf Podestplätzen setzte er sich für das Team M2 Competition gegen die Konkurrenz durch. 2018 war er auch in der deutschen Formel-4-Meisterschaft unterwegs, dort belegte er nach 20 Renneinsätzen mit drei Siegen und neun Podestplätzen den zweiten Gesamtrang hinter Meister Lirim Zendeli.

Es war der zweite Titel in der noch jungen Karriere des Kiwi, der 2017 bereits den Gesamtsieg in der neuseeländischen Formel F1600-Meisterschaft triumphiert hatte. Im vergangenen Jahr nahm er auch am Finale der asiatischen Formel-3-Meisterschaft in Sepang (Malaysia) teil – und stellte auf beachtliche Art und Weise sein Talent unter Beweis.

Lawson sicherte sich nicht nur alle drei Rennsiege und schnellste Rennrunden, sondern auch die Pole-Position für jeden der drei Läufe. Obwohl er nur am letzten Rennwochenende dabei war, belegte er am Ende den achten Platz in der Meisterschaftstabelle.

Seine Karriere-Statistik kann sich denn auch sehen lassen: In 114 Rennen, die er nach seiner Kart-Zeit bestritten hat, konnte er 32 Siege und 65 Podestplätze sowie 13 Poles erobern. 23 Mal drehte er auch die schnellste Rennrunde.

Oder anders ausgedrückt: 28,1 Prozent seiner Renneinsätze beendete er als Sieger, stolze 57 Prozent der Rennen beendete er auf dem Treppchen. In diesem Jahr wird Lawson mit dem deutschen Team Motopark aus Oschersleben in der Formula European Masters antreten.

Red Bull Junior Team

Lucas Auer (A)
Super Formula Japan, B-Max Honda

Jack Doohan (AUS)
F3 Asia
Euroformula Open

Jonny Edgar (GB)
Italienische F4-Meisterschaft, Jenzer Motorsport?
Deutsche F4-Meisterschaft, Jenzer Motorsport (ausgesuchte Rennen)

Dennis Hauger (N)
Deutsche F4-Meisterschaft, Van Amersfoort Racing
Italienische F4-Meisterschaft, Van Amersfoort Racing

Liam Lawson (NZ)
Formula European Masters, Motopark

Harry Thompson (GB)
CIK-FIA Europäische Meisterschaft OK, Ricky Flynn Motorsport?
Motorsport UK Britische Kart-Meisterschaft Senior X30, Fusion Motorsport

Dan Ticktum (GB)
Super Formula Japan, Mugen Honda

Yuki Tsunoda (J)
FIA F3, Jenzer Motorsport?
Formula European Masters, Motopark

Jüri Vips (EST)
FIA F3, Hitech Grand Prix

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 19.06., 07:40, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • Mi. 19.06., 08:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mi. 19.06., 09:00, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Mi. 19.06., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 19.06., 11:20, Motorvision TV
    Car History
  • Mi. 19.06., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 19.06., 12:45, Motorvision TV
    Bike World
  • Mi. 19.06., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 19.06., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 19.06., 13:40, Motorvision TV
    Nordschleife
» zum TV-Programm
6