Protest Alfa Romeo-Sauber: FIA-Urteil im September!

Von Adam Cooper
Antonio Giovinazzi (vorne) in Hockenheim

Antonio Giovinazzi (vorne) in Hockenheim

​Beide Alfa Romeo-Sauber-Fahrer haben nach dem Hockenheim-GP Zeitstrafen erhalten, zehn WM-Punkte weg! Die Schweizer gingen in Berufung. Nun ist klar – ein Urteil wird es erst im September geben.

Alfa Romeo-Sauber will die Strafe aus dem Grossen Preis von Deutschland in Hockenheim nicht auf sich sitzen lassen: Die FIA-Regelhüter hatten Unregelmässigkeiten bei der Funktion der Kupplung moniert und Kimi Räikkönen sowie Antonio Giovinazzi auf die Rennzeit je 30 Sekunden addiert. Damit waren die Ränge 7 und 8 weg. Am Donnerstag bestätigte Teamchef Fred Vasseur, dass der Schweizer Traditionsrennstall Rekurs einlegen würde.

Nun ist klar, wie es weitergeht: Die Anhörung vor dem Berufungsgericht findet am 24. September in Paris statt, also zwischen den beiden WM-Läufen von Singapur und Russland. Die Berufungsrichter werden zunächst prüfen, ob der Rekurs überhaupt zugelassen wird. Falls ja, werden die Fachkräfte von Alfa Romeo-Sauber die Gelegenheit haben, sich vertiefend zu erklären.

Sportchef Beat Zehnder: «Wenn wir nicht davon überzeugt wären, dass wir gute Argumente haben, dann hätten wir diesen Schritt nicht gemacht. Mehr Informationen kann ich dazu nicht abgeben, alles kommt am 24. September auf den Tisch.»

Die Rennkommissare witterten in Deutschland etwas, das einer Art Traktionskontrolle gleichkommt – die Kupplung baute das Drehmoment, das die Fahrer vorgaben, zu langsam auf. Gemäss Reglement muss das spätestens innerhalb von 70 Millisekunden passieren. Doch bei Räikkönen wurde eine Zeit von rund 200 Millisekunden gemessen. Bei Giovinazzi dauerte es sogar 100 Millisekunden länger als bei Räikkönen. Die Regelhüter befanden: Damit verletzte das Team die Vorschrift aus dem Sportlichen Reglement, welche in Artikel 27.1 festhält, dass die Piloten ihre Autos «selbständig und ohne fremde Hilfe steuern müssen».

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 19.09., 13:40, Motorvision TV
    Monster Energy AUS-X Open
  • So.. 19.09., 13:40, Schweiz 2
    Motorrad - GP San Marino MotoGP
  • So.. 19.09., 14:00, ServusTV
    MotoGP - Octo Grand Prix von San Marino
  • So.. 19.09., 14:00, ServusTV Österreich
    MotoGP - Octo Grand Prix von San Marino
  • So.. 19.09., 14:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • So.. 19.09., 14:45, ServusTV
    MotoGP - Octo Grand Prix von San Marino
  • So.. 19.09., 14:45, ServusTV Österreich
    MotoGP - Octo Grand Prix von San Marino
  • So.. 19.09., 15:00, Sport1
    Motorsport Live - DTM Trophy
  • So.. 19.09., 15:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So.. 19.09., 15:15, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
» zum TV-Programm
6DE