Formel 1

Valtteri Bottas: Neuer Motor in Abu Dhabi – Strafe!

Von - 27.11.2019 18:30

​Was sich in Brasilien angedeutet hatte, gilt als beschlossene Sache: Der Finne Valtteri Bottas wird beim WM-Finale von Abu Dhabi einen neuen Motor erhalten – und muss damit strafversetzt werden.

Der WM-Gesamtzeite Valtteri Bottas musste beim Grossen Preis von Brasilien seinen Silberpfeil wegen Motorschadens zur Seite stellen. In Runde 53 kündigte Rauch aus dem Heck des Mercedes Unheil an: Kurz darauf liess der Finne seinen Wagen am linken Pistenrand ausrollen, zweiter Ausfall der Saison, nach Hockenheim.

Bottas erzählte nach seinem Ausfall: «Ich selber konnte den Rauch nicht sehen, aber man sagte es mir. Ich spürte auch keinen Leistungsverlust, vielmehr ging am Ausang des Senna-S der Motor einfach aus.»

Technikchef James Allison: «Wir hatten im Rennen einen auffällig hohen Ölverbrauch. Eine halbe Runde vor dem Ausfall von Valtteri konnten wir anhand der Daten sehen, dass sich etwas Schlechtes anbahnt. Der Motor hat dann von selber abgestellt.»

Auf frühere Motoren hätte der siebenfache GP-Sieger Bottas theoretisch zurückgreifen können: Die ersten beiden Antriebseinheiten des Jahres haben plangemäss ihre je sieben GP-Wochenenden durchlaufen. Klar wäre es möglich, sie nochmals zu verwenden, kaputtgegangen sind sie ja nicht. Dennoch ist ein gewisser Leistungsverlust am Ende einer Laufzeit normal. Daher wäre es wenig erfolgverheissend gewesen, sie fürs Finale von Arabien einzubauen.

Nein, fürs Finale in Arabien wir der vierte Motor der Saison 2019 eingebaut und damit steht fest – Strafversetzung. Die Frage wird nun sein: Um wie viele Ränge muss Bottas zurück? Das ist abhängig von den verschiedenen Elementen, die ersetzt werden müssen.

Geht Mercedes bei Bottas vor wie zuvor Ferrari mit Leclerc in Brasilien, dann wären es nur zehn Ränge (für das Auswechseln des V6-Verbrennungsmotors).

Für Bottas spielt das alles letztlich eine kleine Rolle: Rang 2 in der Weltmeisterschaft kann ihm niemand streitig machen.


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM

siehe auch

Formel 1

Brasilien-Crash Vettel – Leclerc: Fortsetzung folgt

Produkte

Formel 1: 1000 WM-Läufe, Grand Prix für Grand Prix

Formel 1

Rätsel Racing-Raritäten: Unverwechselbares Licht

Formel 1

WM-Finale von Abu Dhabi: 13 Zahlen und Fakten

Formel 1

Lewis Hamilton (Mercedes): Mythos oder Wahrheit?

Formel 1

Toto Wolff: «Niki, ich hoffe, du bist stolz auf uns»

Formel 1

Kimi Räikkönen (Alfa Romeo-Sauber): «Iceman» heiss

Formel 1

Honda: Bis 2021 mit Red Bull Racing und AlphaTauri!

Formel 1

Juwel in Abu Dhabi: Die teuerste Rennstrecke der Welt

Formel 1

Abu Dhabi-GP im Fernsehen: Sand, überall Sand

Formel 1

Mattia Binotto: «Nicht gut genug für Ferrari»

Formel 1

Nico Hülkenberg: «Drei unvergessliche Renault-Jahre»

Formel 1

Charles Leclerc: «Bin tatsächlich ziemlich traurig»

Formel 1

Jenson Button: 17 Stunden Zwangspause in der Wüste

Formel 1

Abu Dhabi-GP im Fernsehen: Volles Pirelli-Programm

Formel 1

Alex Zanardi über 2020: «Keine Garantie für Hamilton»

Formel 1

Chandhok über Verstappen: «Wie ein 40-Jähriger!»

Formel 1

Barcelona-Tests 2020: Formel-1-Erlebnis ab 23 Euro!

Formel 1

Lewis Hamilton: «Versuche, ein Vorbild zu sein»

Formel 1

Mission Winnow: Slogan nur fallweise auf Ferrari

Formel 1

Brasilien-Sensation Pierre Gasly: Eine Frage der Ehre

Formel 1

Lewis Hamilton: «Honda kämpft 2020 um WM-Titel»

Formel 1

Günther Steiner zur Haas-Pleite 2019: Was ihn ärgert

Formel 1

Max Verstappen vor WM-Finale: «Ausrufezeichen setzen»

Formel 1

Piero Ferrari: «Titel nur möglich ohne Fahrerfehler»

Formel 1

Nicholas Latifi: Was ihm zum Williams-Cockpit fehlt

Formel 1

Franz Tost (Toro Rosso) zu Pierre Gasly: Fantastisch

Formel 1

Abu Dhabi-GP im Fernsehen: Wie Pi mal Daumen

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 07.12., 23:20, SPORT1+
SPORT1 News
Sa. 07.12., 23:40, ORF Sport+
FIA Formel E, Highlights aus Ad Diriyah
Sa. 07.12., 23:50, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
So. 08.12., 00:10, Motorvision TV
Formula Drift Championship
So. 08.12., 00:15, Hamburg 1
car port
So. 08.12., 02:10, SPORT1+
SPORT1 News
So. 08.12., 02:15, Hamburg 1
car port
So. 08.12., 03:30, SPORT1+
SPORT1 News
So. 08.12., 04:45, Hamburg 1
car port
So. 08.12., 04:45, Motorvision TV
Isle of Man Tourist Trophy 2019
» zum TV-Programm