Williams will AG werden

Von Peter Hesseler
Formel 1
Frank Williams beschreitet neue Wege

Frank Williams beschreitet neue Wege

Der britische Rennstallbesitzer Frank Williams will sein Team durch Anteilsverkäufe langfristig in seiner Existenz sichern.

Sir Frank Williams bereitet eine Art Börsengang vor. Um das Team finanziell abzusichern, will er Anteile ausgeben, um langfristig die Existenz des Teams als unabhängiger Konstrukteur zu garantieren, der von Menschen geführt wird, die für die Formel 1 alles geben. So heisst es in einer Erklärung.

In welcher Form das «Floating» stattfinden soll, ist offen. Wir sehen diesen Trend aber auch bei Vereinen die Fussball-Bundesliga, wo Borussia Dortmund seit Jahren an der Börse gelistet ist und auch andere Clubs vermehrt Anteile ausgeben.

Derzeit ist das Williams-Team, WM-Sechster von 2010, in Händen von Frank Williams, Patrick Head und des Österreichers Toto Wolff, der allerdings nicht in die Geschäftsführung eingebunden ist. Frank Williams stellte klar, dass diese Überlegungen vorsichtiger Natur seien und er Teamchef und Mehrheitseigner bleiben sollte.

Williams hat Ende 2010 50 Millionen Dollar an Sponsorengeld verloren und wäre als starkes, kerngesundes Team beinahe gekippt. Da erklärt sich diese Massnahme von selbst.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 19.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 19.01., 19:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 19.01., 21:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 21:11, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Di. 19.01., 21:15, Einsfestival
    Doctor Who
  • Di. 19.01., 21:40, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di. 19.01., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 22:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 19.01., 23:00, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
6AT