Eine Ausstellung für Regazzoni

Von Peter Hesseler
Formel 1
Regazoni

Regazoni

Zu seinem 70. Geburtstag erinnern viele schöne Stücke aus seiner Karriere an den grossen Schweizer Rennfahrer Clay Regazzoni, der 2006 in Italien tödlich verunglückte

Vom 25. März bis 4. April 2009 wird eine Ausstellung im Einkaufszentrum Rheinpark in St. Margrethen an den Vollblut-Rennfahrer Clay Regazzoni erinnern. Am 5. September diesen Jahres wäre der 2006 bei einem Verkehrsunfall in Italien tödlich verunglückte Schweizer 70 Jahre alt geworden. Die Ausstellung steht unter dem Motto: Ehrenrunde für den Champion.
 
Denn er war zwar kein Formel-1-Weltmeister, gilt aber bis heute als bester Schweizer Rennfahrer aller Zeiten. Der Tessiner bestritt zwischen 1970 und 1980 132 Grand-Prix, fuhr für Ferrari, Ensign, Shadow und Williams. Er gewann fünf GP. 1979 holte er in Silverstone im Williams den bislang letzten GP-Sieg eines Schweizers. Und auch seine letzten. Ein schwerer Unfall beim GP der USA beendete 1980 die Karriere des schnauzbärtigen Kämpfers. Fortan war er an den Rollstuhl gebunden.
 
Als Ausstellungsobjekte werden neben Bildern, Plakaten und sonstigen Erinnerungstücken folgende Autos gezeigt:
 
- Formel 1 Ferrari, auf dem Clay Regazzoni 1974 auf dem Nürburgring
siegte.
 
- Formel 2 Tecno, wie er 1970 von Clay Regazzoni auf dem Weg zum
Europameistertitel pilotiert wurde.
 
- Formel 2 March, mit dem Regazzoni 1979 bei einem seiner wenigen
Rennen im eigenen Land auf der Bergrennstrecke von St. Peterzell nach Hemberg Unterweg war.
 
- Morris Cooper S 1070 aus dem Jahr 1961
 
- Honda 600 S Coupé aus den Jahren 1965/66.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 20.09., 18:10, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 20.09., 18:20, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 20.09., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 20.09., 19:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 20.09., 19:10, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 20.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 20.09., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • So. 20.09., 19:35, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • So. 20.09., 21:15, Sport1
    AvD Motorsport Magazin
  • So. 20.09., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE