Kimi Räikkönen: 2,4 Millionen Euro für seinen Ferrari

Von Mathias Brunner
Der Ferrari von Kimi Räikkönen

Der Ferrari von Kimi Räikkönen

Der 21-fache GP-Sieger Kimi Räikkönen verkauft seinen einmaligen Ferrari F12 TDF World Champion Edition. Der in der Schweiz angebotene Supersportwagen aus dem Jahre 2016 ist allerdings kein Schnäppchen.

Und wieder verkauft ein Formel-1-Weltmeister ein Auto: Im Februar 2021 trennte sich Sebastian Vettel von einigen Ferrari-Juwelen, Ende 2021 verkaufte Lewis Hamilton seinen Pagani Zonda, nun ist die Reihe an Kimi Räikkönen.

Der 21-fache GP-Sieger aus Finnland veräussert auf dem Portal des Schweizer Autohändlers Carstar einen ganz besonderen Ferrari. Es handelt sich um eine Einzelanfertigung für den früheren Ferrari-Star, einen im Juni 2016 in Verkehr gesetzten Ferrari F12 TDF (steht für Tour de France). Ferrari limitierte damals die Auflage des 780 PS starken Autos auf 799 Modelle.

Aber für Kimi Räikkönen (42) wurde ein Sondermodell hergestellt, die «World Champion Edition». Auf dem Dach sowie auf den Rückenlehnen ist seine Formel-1-Startnummer 7 verewigt, dazu der Schriftzug «Iceman».

Wer sich den Sportwagen mit 6,2-Liter-V12-Motor sichern will, muss tief in die Tasche greifen: Der Verkaufspreis liegt bei 2,5 Millionen Schweizer Franken (2,41 Millionen Euro).

Kimi Räikkönen hat Carstar zusammen mit seinem Geschäftspartner Jerry Casciato gegründet und war von 2006 bis 2011 als Präsident der Firma aktiv am Aufbau der Firma beteiligt.

Räikkönen fuhr sieben Jahre lang für Ferrari und bestritt in Rot 151 Formel-1-WM-Läufe. Nur Michael Schumacher (180 GP für Ferrari) und Lewis Hamilton (178 Einsätze für Mercedes) haben mehr Grands Prix für den gleichen Rennstall bestritten.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 06.07., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi.. 06.07., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi.. 06.07., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 06.07., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 06.07., 06:14, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 06.07., 06:16, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 06.07., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 06.07., 06:35, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 06.07., 06:45, Motorvision TV
    On Tour
  • Mi.. 06.07., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3AT