Buemi: «Einfach ankommen»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Vor ihm liegt ein hartes Stück Arbeit

Vor ihm liegt ein hartes Stück Arbeit

Was sich der Schweizer GP-Neuling mit Toro Rosso fürs erste Rennen vorgenommen hat.

Sébastien Buemi macht es sich in einem Gartenstuhl bequem. Die Runde vor ihm ist international – Briten, Schweizer, Franzosen, Italiener, Deutsche. Kein Problem für den Westschweizer, der sich in all diesen Sprachen ausdrücken kann.

Fühlt sich der einzige GP-Neuling von Melbourne bereit?

«Bereit ist ein grosses Wort», antwortet der 20-Jährige. «Wir wissen, dass wir vor einer grossen Aufgabe stehen. Die ersten drei bis vier Rennen werden ein hartes Stück Arbeit, weil unser Wagen spät fertig wurde und wir nicht so ausgiebig testen konnten wie andere Rennställe.»

Das Wichtigste und damit auch das Ziel für den ersten GP-Schweizer seit Jean-Denis Delétraz 1985: «Ankommen. Australien hat seine eigenen Gesetze, und es gab schon einige Rennen, wo du nur ins Ziel zu kommen brauchtest, um Punkte zu sammeln.»

Aber bedeuten die wenigen Testfahrten nicht automatisch Bedenken in Sachen Standfestigkeit?

«Nein», widerspricht Sébastien. «Am letzten Testtag in Barcelona habe ich 145 Runden drehen können, das entspricht mehr als der doppelten Renndistanz des Spanien-GP. Das macht Mut. Aber natürlich bleiben in Sachen Zuverlässigkeit beim ersten Rennen immer Fragezeichen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 26.09., 18:30, Sport1
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Sa. 26.09., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Sa. 26.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 26.09., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 26.09., 20:15, RTL Nitro
    Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Das Rennen
  • Sa. 26.09., 20:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 26.09., 21:05, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 26.09., 21:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa. 26.09., 22:25, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Sa. 26.09., 22:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE