Heidfeld ratlos

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Heidfeld: «Etwas geht noch, aber nicht viel»

Heidfeld: «Etwas geht noch, aber nicht viel»

Der Renault-Pilot Nick Heidfeld ist nach dem zweiten freien Training zum Grossen Preis von Monaco etwas enttäuscht.

Mit guten Erinnerungen und grossen Erwartungen reiste die Renault-Truppe ins Fürstentum Monaco. Doch in den Häuserschluchten der Hafenstadt Monte Carlo folgte die Ernüchterung: Nick Heidfeld landete mit einer Rundenzeit von 1:17,126 min vor seinem Teamkollegen Vitaly Petrov - 2,003 Sekunden hinter der Spitzenzeit von Fernando Alonso.

«Einige Teammitglieder und auch ich haben gehofft, dass wir etwas schneller sind. Ich weiss im Moment nicht, wie ich die zwei Sekunden wettmachen soll, vielleicht geht es noch ein oder zwei Positionen weiter nach vorne», gesteht der Wahl-Schweizer in seiner gewohnt offenen Art.

Mit den extra-weichen Reifen zeigte sich Heidfeld zufrieden: «Ich bin zwar keinen Dauerlauf damit gefahren, aber auf einer Runde sind sie klar schneller als die weiche Reifenmischung.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 16.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 08:30, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Sa. 16.01., 08:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 10:35, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
7AT