Buemi: Ein Trost von Tost

Von Mathias Brunner
Formel 1
Sébastien Buemi: Für einmal war sehr schnell etwas zu schnell.

Sébastien Buemi: Für einmal war sehr schnell etwas zu schnell.

Toro-Rosso-Teamchef Franz Tost geht mit seinem jungen Schweizer Piloten Sébastien Buemi trotz 20. Startplatzes sehr nachsichtig um.

Der letzte Startplatz für Sébastien Buemi spiegelt überhaupt nicht wider, wozu der junge Schweizer fähig gewesen wäre.

Toro-Rosso-Teamchef Franz Tost: «Sébastien hat das Auto ein wenig überfahren, ist auf die Randsteine geraten und hat dann das Fahrzeug nicht mehr unter Kontrolle halten können. Aber auch das ist Teil eines ganz normalen Prozesses. Wir dürfen nicht erwarten, dass ein Neuling keine Fehler machen darf. Er kann aus Fehlern ja nur lernen. Und um da Limit zu finden, muss man eben auch hin und wieder übers Limit hinausgehen. Das ist überhaupt kein Problem für mich.»

Buemi hatte sich selber das Ziel gesetzt, ins zweite Quali-Segment vorzustossen, das gelang Séb tatsächlich, allerdings dem französischen Séb, nicht dem Schweizer.

Franz Tost weiter: «Bis zum Fahrfehler war Buemi im ersten Sektor schneller als Bourdais, zwei Zehntel, wenn ich mich richtig erinnere, im zweiten lagen sie gleichauf ...»

Der Vorstoss eines Toro Rosso in Q2 ist für Tost ein schöner Erfolg: «Man darf nie vergessen, wie spät unser Auto fertig geworden ist. Nicht nur die Fahrer befinden sich da in einer steilen Lernkurve, sondern auch die Ingenieure. Wir lernen im Umgang mit dem Fahrzeug ständig dazu.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 18.05., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 18.05., 23:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 18.05., 23:00, Eurosport
    Motorsport: ESET V4 Cup
  • Di.. 18.05., 23:30, Motorvision TV
    Mission Mobility
  • Di.. 18.05., 23:35, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 19.05., 00:05, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi.. 19.05., 00:30, Bibel TV
    Weitersagen. Beten. Spenden.
  • Mi.. 19.05., 00:30, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy 2019
  • Mi.. 19.05., 01:15, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Mi.. 19.05., 01:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
3DE