Michael Schumacher: Schneller Superbike-Tourist

Von Samuel Gerber
Michael Schumacher machte eine gute Figur

Michael Schumacher machte eine gute Figur

Michael Schumacher hat das Motorradfahren nicht verlernt. Das beweisen seine Rundenzeiten, die er heute auf der Rennstrecke in Valencia vorlegte.

Formel-1-Rentner hin oder her: Die Sehnsucht nach Geschwindigkeit, Action und Nervenkitzel ist dem siebenfachen Weltmeister Michael Schumacher geblieben. Heute übte der 44-Jährige auf dem «Circuit de la Comunitat Valenciana Ricardo Tormo» etwas außerhalb von Valencia in Spanien, SPEEDWEEK.de war live dabei.

«Michael ist seit mehreren Jahren mit unserem Team unterwegs», erklärte HRP-Teambesitzer Jens Holzhauer. «Klar hat er nach Beendigung seiner Karriere immer wieder Lust Motorrad zu fahren, kontaktiert uns dann und fragt, wann er mal wieder mit uns mit kann.»

Schumi hat sich vom Team eine getunte Honda CBR1000RR Fireblade gekauft, als Preis werden 140.000 Euro kolportiert. Diese hat im Vorjahr noch der ehemalige Supersport-Weltmeister Karl Muggeridge pilotiert. «Er genießt zudem die technische Betreuung und die permanente Weiterentwicklung durch uns», erklärt Holzhauer.

Aus dem Umfeld von Schumacher ist zu hören, dass er keine weiteren Rennen in der IDM plane, es gehe ihm lediglich um den Sport, Spaß und das Motorradfahren. Dass er es noch kann, beweist seine Rundenzeit von 1:40,5 min. Damit verlor Schumi nur 4 sec auf Teamleader Ranseder, der in der IDM zu den Titelfavoriten 2013 zählt. Die schnellsten Piloten in der Superbike-WM fahren in Valencia im Rennen Rundenzeiten knapp unter 1:35 min, im Qualifying 1:33,5 min.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 18.01., 16:50, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2022
  • Di.. 18.01., 17:15, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Di.. 18.01., 17:45, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Di.. 18.01., 19:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Di.. 18.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 18.01., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Di.. 18.01., 21:25, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 18.01., 21:50, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Di.. 18.01., 22:20, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Di.. 18.01., 22:20, Motorvision TV
    Extreme E Highlight 2021
» zum TV-Programm
3DE