Ferrari trauert um Giulio Borsari

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Giulio Borsari und John Surtees verband eine enge Freundschaft

Giulio Borsari und John Surtees verband eine enge Freundschaft

Der ehemalige Ferrari-Chefmechaniker, der John Surtees 1964 und Jody Scheckter 1979 zum Weltmeister-Titel führte, verstarb am Donnerstag im Alter von 88 Jahren.

Für John Surtees war Giulio Borsari viel mehr als nur der Rennmechaniker, der ihn lange Jahre durch die Königsklasse begleitet und 1964 als Ferrari-Chefmechaniker sogar zum Weltmeister-Titel geführt hatte. Selbst in der traurigsten Stunde in Surtees’ Leben bot der ehemalige Weggefährte, der am Donnerstag im Alter von 88 Jahren verstarb, dem trauernden Vater Trost.

Surtees erinnert sich an die Beerdigung seines Sohnes Henry, der 2009 im jungen Alter von 18 Jahren durch einen verhängnisvollen Rennunfall in Brands Hatch aus dem Leben gerissen worden war: «Es war ein trauriger und trostloser Tag, als ich zur Beerdigung meines Sohnes Henry ging. Der einzige Lichtblick war der Moment, in dem ich Giulio Borsari erblickte», erklärte er gegenüber ferrari.com. «Ich erinnere mich mit viel Liebe an Giulio und bin ihm sehr dankbar für die grosse Hilfe, die er mir in guten und auch in schlechten Zeiten war. Er feierte unsere Siege auf diese unverwechselbare italienische Art.»

Mehr über...

Weblinks

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 19:05, Motorvision TV
Racing Files
Fr. 29.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 29.05., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 29.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker BA Trophy Wien 2010 Melzer - Haider-Maurer
Fr. 29.05., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 29.05., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 21:40, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 29.05., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 29.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 29.05., 23:00, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm