Rosberg auf Haugs Liste.

Von Peter Hesseler
Formel 1
Rosberg im Williams stark, aber ohne Siege

Rosberg im Williams stark, aber ohne Siege

Nico Rosberg auf Haugs Liste. Schon dessen Vater Keke verliess Williams für einen McLaren-Vertrag.

Jetzt wird schon offen drüber gesprochen: [* Person Nico Rosberg *] scheint vor einem Teamwechsel zu stehen.

Der 23jährige Williams-Pilot betonte zwar zuletzt den Willen, den Anschluss an die Spitze mit seinem aktuellen Team schaffen zu wollen, weil er sich dort sehr wohl fühle und die Partnerschaft funktioniere. Er sagte aber auch: «Mein Vertrag läuft aus. Die nächste Entscheidung muss ein Treffer werden.»

Das war Williams bislang für den Wiesbadener nur sehr bedingt. Als beste Platzierung steht für ihn aus mehr als drei Jahren ein zweiter Platz zu Buche (Singapur 2008), bei dem Rosberg vom Safetycar profitierte.

Zuletzt wurde er in Monaco Sechster, aber an seinen fahrerischen Qualitäten wird kaum gezweifelt. Offenbar auch nicht bei McLaren-Mercedes, denn dort wächst, so kann man sich vorstellen, der Unmut über Heikki Kovalainen, der in Monaco crashte. Und dort wurde nun das Interesse am Blondschopf aus Monaco prompt erneuert.

«Er steht auf unserer Liste», sagt Mercedes-Sportchef Norbert Haug über Rosberg. Dort habe er bereits 2007 gestanden, sei aber vertraglich an Williams gebunden gewesen.

Seither hat Haug sein Interesse an Rosberg oft unterschwellig ausgedrückt und vermehrt von einem deutschen Wunschfahrer gesprochen. Er weiss aber auch: «Nico steht auf der Wunschliste vieler Teams.»

Schon Rosbergs Vater Keke verliess das Williams-Team Mitte der 80er Jahre für ein Cockpit bei McLaren, allerdings mit einem WM-Titel in der Tasche.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Rennen
  • Di. 20.10., 12:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 12:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
  • Di. 20.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 14:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 14:00, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Di. 20.10., 14:35, Motorvision TV
    Abenteuer Allrad
  • Di. 20.10., 15:10, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Di. 20.10., 15:30, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
6DE