Alonso spricht von Siegen

Von Peter Hesseler
MG 3008

MG 3008

Der spanische Weltmeister von 2005 und 2006 hofft auf technische Verbesserungen am Renault R29 und an eine zweite Saisonhälfte mit Spitzenrängen.

Fernand Alonso glaubt immer nach an die Rückkehr auf die Siegerstrasse.

Der Renault-Pilot, der 2009 bestenfalls fünfte Plätze verbuchen konnte (Australien, Spanien), sagt vor dem siebten WM-Lauf in der Türkei: «Es ist klar, dass wir technisch in den kommenden Wochen einen Schritt vorwärts machen müssen. Ich erwarte uns in der Türkei noch nicht an der Spitze. Trotzdem glaube ich, dass wir später in der Saison noch um Podestpätze fahren werden und Rennen gewinnen können.»

Alonsos Teamkollege Nelson Piquet ist in dieser Saison immer noch ohne Punktgewinn. Renault, das Weltmeisterteam von 2005 und 2006 (jeweils mit Alonso), rangiert auf dem sechsten WM-Rang.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 06.07., 19:00, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2022
  • Mi.. 06.07., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 06.07., 20:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
  • Mi.. 06.07., 21:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 21:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 22:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 22:36, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 07.07., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
  • Do.. 07.07., 00:45, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2022
» zum TV-Programm
8AT