Video: Gibt es die «perfekte Runde»?

Von Petra Wiesmayer
Formel 1
Jenson Button erklärt, wie eine perfekte Runde aussehen würde

Jenson Button erklärt, wie eine perfekte Runde aussehen würde

Hat Jenson Button jemals eine perfekte Runde gefahren? Im Video erklären er und sein Team, was zu einer «perfekten Runde» gehört.

Jenson Button ist einer dienstältesten Piloten in der Formel 1. Bei 246 Rennstarts stand er 49 Mal auf dem Podium, feierte 15 Siege und wurde 2009 Weltmeister. Eine wirklich perfekte Runde habe er aber wohl noch nie wirklich zusammengebracht, gibt der 33-Jährige zu.

«Ich glaube nicht, dass man <die perfekte Runde> jemals erreichen kann», sagt Button. «Was ist Perfektion überhaupt? Es ist immer wichtig, dass man sagt, dass man sich verbessern kann. Raum für Verbesserung gibt es immer. Auch, wenn man schon so lange in der Formel 1 ist wie ich, lernt man immer weiter und verbessert sich.»

In einer «perfekten Runde» muss alles passen. Die Räder dürfen nicht ein einziges Mal die Traktion verlieren, der Fahrer muss auf den Bruchteil einer Sekunde genau einlenken, bremsen, Gas geben. «Man sieht sich die ganzen Daten an – und das ist eine Menge – und versucht, das Auto so nahe wir nur irgendwie möglich dahin zu bekommen, dass die Abstimmung perfekt ist», erklärt der McLaren-Pilot.

«Ich hatte einige Runden, die fantastisch waren. Die Pole Position in Monaco 2009, Spa 2012, das waren großartige Runden, aber waren sie perfekt? Wahrscheinlich nicht. Wenn man um eine Kurve fährt, weiß man nie genau, wie das Auto sein wird», so Button weiter. «Man bremst da, wo man das Gefühl hat, dass es richtig ist und vielleicht war das dann etwas zu früh. Es gibt in einem Formel-1-Auto so viele Variable.»

Was für eine «perfekte Runde» alles nötig wäre, sehen Sie in den Videos.

Perfect Lap Teil 1

Perfect Lap Teil 2

 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 10:15, DMAX
    Chris &amp; Mäx: Die Oldtimer-Spezialisten
  • Fr. 27.11., 10:30, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 10:30, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 27.11., 10:45, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Fr. 27.11., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Fr. 27.11., 11:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Fr. 27.11., 11:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Fr. 27.11., 11:25, Sky Sport 1
    Warm Up
  • Fr. 27.11., 11:25, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
» zum TV-Programm
6DE