Caterham ohne Kovalainen: Heikki erneut arbeitslos

Von Adam Cooper
Heikki Kovalainen hat keinen Job mehr

Heikki Kovalainen hat keinen Job mehr

Heikki Kovalainen, Sieger des Ungarn-GP von 2008, ist wieder ohne Formel-1-Cockpit: Caterham wird noch heute Kamui Kobayashi und Marcus Ericsson als Fahrer bestätigen.

Und wieder steht Heikki Kovalainen (32) mit leeren Händen da. «Ich habe von Caterham-Teamchef Tony Fernandes eine SMS erhalten», hat mir der Finne soeben gesagt. «Tony erklärt, dass er für 2014 zwei Bezahlfahrer brauche. Das wars dann für mich. Ich habe zu 100 Prozent auf die Karte Caterham gesetzt, also stehe ich jetzt ohne Alternative da.»

Kovalainen war 2013 für den verletzten Kimi Räikkönen bei Lotus eingesprungen, konnte aber in Texas/USA und Brasilien keine WM-Punkte erringen. Darüber hinaus war er als Freitag-Testfahrer für Caterham im Einsatz.

Kovalainen (zwei Mal WM-Siebter, 2007 mit Renault und 2008 mit McLaren) wird damit so bald nicht seinen 112. WM-Lauf bestreiten können. Heikki hat sich immer geweigert, auf Sponsorensuche zu gehen. Der frühere Meister der «World Series by Nissan» (heute Formel Renault 3.5) ist der Meinung, dass Fahrer seines Talents bezahlt werden sollten und nicht ihre Formel-1-Karriere als Mitgiftbringer verlängern müssen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 16.09., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 16.09., 21:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 16.09., 22:40, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • Do.. 16.09., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 16.09., 23:50, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 16.09., 23:56, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr.. 17.09., 00:00, Eurosport 2
    EWC All Access
  • Fr.. 17.09., 00:05, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • Fr.. 17.09., 00:30, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Fr.. 17.09., 00:30, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
3DE