Ferrari: Was machte Ross Brawn gestern in Maranello?

Von Mathias Brunner
Formel 1
Wohin zieht Ross Brawn? (Rechts geht Mercedes-Technikchef Paddy Lowe.)

Wohin zieht Ross Brawn? (Rechts geht Mercedes-Technikchef Paddy Lowe.)

Fast nichts entgeht den italienischen Journalisten, wenn es um Ferrari geht. Schon gar nicht, wenn Ex-Technikchef Ross Brawn im Raum zwischen Fiorano und Maranello auftaucht.

Leo Turrini ist mit Ferrari aufgewachsen: der italienische Journalist stammt aus Sassuolo, nur einen Steinwurf von der Fiorano-Teststrecke und der Ferrari-Stadt Maranello entfernt. Turrini war es, der unlängst die Trennung zwischen Ferrari und Teamchef Stefano Domenicali angekündigt hat, wenige Stunden später machte es Ferrari offiziell. Wenn also diesem Turrini etwas zugetragen wird, dann sollten wir besser die Ohren spitzen.

Und zugetragen wurde ihm: Gestern, am 5. Mai, wurde der Engländer Ross Brawn im Raum Fiorano/Maranello gesichtet. Turrini, dessen Texte stets mit einem gewissen Augenzwinkern verfasst sind, eröffnet uns einige Lösungswege.

«Was hat Brawn dort gemacht? Ein paar Hypothesen.»

«Er hat einige Kisten Bananen von jenem Früchtehändler abgeholt, der ihn zwischen 1997 und 2006 bediente.»

«Er musste an der Tanke von Pancani noch eine offene Rechnung begleichen.»

«Er will sich einen Ferrari kaufen. Mit all dem Geld, das er verdient hatte, könnte er sich gewiss einen leisten.»

«Marco Mattiacci (der neue Ferrari-Rennleiter, M.B.) ist eine sehr intelligente Person und möglicherweise auch sehr überzeugend.»

«Hin und wieder kommt er einfach zurück.»

«Hier dürfen Sie eine eigene Antwort einsetzen.»

Aber vielleicht ist alles ja ganz harmlos, wie unser Mitarbeiter Adam Cooper weiss: «Ross hat mir vergangene Woche beiläufig gesagt, dass er unterwegs sein werde mit einer Reihe von Liebhabern klassischer Autos. Und er ahnte schon damals, dass sein Besuch zu Spekulationen führen würde.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 13.08., 18:30, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Do. 13.08., 18:47, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 13.08., 20:00, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
Do. 13.08., 20:00, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
Do. 13.08., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 13.08., 21:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Olympische Spiele Barcelona 1992: Basketball Finale Kroatien - USA
Do. 13.08., 21:15, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
» zum TV-Programm
17