Kanada-GP: So feiert die Formel 1 in Montreal

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Der Kanada-GP verwandelt ganz Montreal in ein grosses Fest. Doch neben den üblichen Strassen-Attraktionen haben sich die Party-Organisatoren etwas Neues einfallen lassen.

Wer schon einmal während des GP-Wochenendes in Montreal war, weiss: Die ganze Stadt feiert das Formel-1-Rennen mit ausgelassenen Festen. Vor allem auf der Crescent Street und der Peel Street dominieren schöne Boliden und hämmernde Bässe das Strassenbild. Doch neben diesen auf GP-Touristen und Fahrerlager-Gäste ausgerichteten Festen sollen in diesem Jahr auch spezielle Aktionen für die Einwohner von Montreal über die Bühne gehen.

Glenn Castanheira, Geschäftsführer der Vereinigung der Ladenbesitzer des St. Lawrence Boulevards, erklärt gegenüber den Kollegen der Montreal Gazette: «Wir haben jahrelang dasselbe gemacht, wie alle anderen auch – Sportwagen, Luxus und Glamour. Doch in diesem Jahr sollen die Festaktivitäten authentischer werden für die Montrealer.» So soll ein alter Chevrolet bei einer Live-Kunstaktion von lokalen Künstlern bemalt werden, auch eine überdimensionale Papp-Skulptur von Laurence Vallières soll aufgestellt werden.

Formel-1-Stars beim Gala-Dinner «Le Grand Soir»

Auch die Vereinigung des alten Montreals feiert die Formel 1 auf eine besondere Art und Weise: Ein Essens-Festival mit unzähligen Essens-Ständen soll die GP-Besucher an die St-Paul-Street locken. «Das Motto ist Jet-Set und Chic», erklärt Projektmanagerin Valérie Bovin.

Doch nicht nur auf der Strasse finden die Montrealer Erlebnisgastronomie vom Feinsten: Das L’Assommoir an der Notre-Dame-St. steht beispielsweise das ganze Wochenende über ganz im Zeichen der 20er-Jahre, und beitet Electro-Swing-Musik, eine Kunstausstellung sowie die Präsentation verschiedener Oldtimer. Das In-Lokal L’Auberge St. Gabriel hingegen setzt auf das Thema «schwarzer Teppich», um sich von den Red-Carpet-Anlässen der Konkurrenz abzuheben. Die Veranstalter erwarten mehrere Formel-1-Piloten, Guy Laliberté, Georges St-Pierre und einige Hollywood-Grössen als Gäste.

Ein Magnet für die Fahrerlager-Prominenz war das gestrige Gala-Dinner «Le Grand Soir» im L’Arsenal. Dort liessen sich neben FIA-Präsident Jean Todt, unter anderem auch das Mercedes-Duo Nico Rosberg und Lewis Hamilton, Red Bull Racing-Aufsteiger Daniel Ricciardo, Toro Rosso-Teamchef Franz Tost mit Schützling Jean-Eric Vergne, Lotus-Teamchef Federico Gastaldi, dessen Vorgänger Eric Boullier (McLaren), Red Bull Racing-Teamchef Christian Horner mit Freundin Gery Halliwell oder Ferrari-Teamchef Marco Mattiacci blicken.

Eine Aufstellung über die Party-Aktivitäten in Montreal sowie weitere Informationen zu den einzelnen Festen finden Sie HIER.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 23:35, Motorvision TV
    Motorheads
  • Do. 26.11., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 02:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 27.11., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 03:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
6DE