Felipe Massa: «Ich hätte gewinnen können»

Von Petra Wiesmayer
Formel 1
Felipe Massas verpatzter Boxenstopp in Montreal

Felipe Massas verpatzter Boxenstopp in Montreal

Williams-Pilot Felipe Massa glaubt, dass er den Grand Prix von Kanada am vergangenen Sonntag hätte gewinnen können, wenn er aufgrund von Problemen beim ersten Boxenstopp nicht so viel Zeit verloren hätte.

Felipe Massa hatte Platz 4 schon in greifbarer Nähe, als er nach einem Crash mit Force-India-Pilot Sergio Pérez in der letzten Runde in den Reifenstapeln landete. Dabei hatte sich der Brasilianer mit einer fehlerfreien Leistung von Platz 11 wieder nach vorne gekämpft, auf den er bei seinem ersten Boxenstopp zurückgefallen war.

Seine Crew hatte Probleme, das linke Vorderrad zu montieren und Massa ist sicher, dass er das Rennen ohne diese Verzögerung hätte gewinnen können. «Ganz ehrlich, ich hatte die meiste Zeit das schnellste Auto auf der Strecke. Nicht auf den Supersoft-Reifen, da war ich ähnlich schnell wie Valtteri Bottas – aber mit den harten war das Auto erstaunlich, wirklich sehr schnell. Ich glaube, ohne das Problem beim Boxenstopp wäre es absolut möglich gewesen, vor Ricciardo ins Ziel zu kommen», sagte Massa bei ESPN.

«Wir haben viele Punkte verloren», trauert der 33-Jährige der verpassten Chance nach. «Wir hatten ein unglaubliches Auto und ich bin sehr enttäuscht, denn das hätte ein fantastisches Rennen sein können. Es gab mit dem Auto keine Probleme und es war für uns eine gute Strecke. Wir haben so viel verloren. Es war möglich das Rennen zu gewinnen. Als ich freie Fahrt hatte, hatte ich das schnellste Auto auf der Strecke und daher war das eine große Gelegenheit. Wir haben aber ein gutes Auto und deshalb hoffe ich, dass wir bei einem anderen Rennen wieder so konkurrenzfähig sein können.»

Trotzdem habe er keine Ahnung gehabt, wie klein sein Abstand zur Spitze gegen Rennende war, gestand Massa. «Ich dachte nicht an den Sieg. Ich konnte den Mercedes nicht sehr gut sehen und hatte nicht gesehen, dass Lewis Hamilton ausgefallen war. Man hatte mir nichts über Hamiltons Probleme gesagt.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mi. 02.12., 16:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 02.12., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 02.12., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 02.12., 17:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 02.12., 19:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Mi. 02.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 02.12., 19:30, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 02.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 03.12., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE