Formel 1

Sebastian Vettel: Drei Heimspiele in Folge

Von Vanessa Georgoulas - 27.06.2014 13:51

Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hofft nach der Enttäuschung auf dem Red Bull Ring auf ein gutes Resultat beim Team-Heimspiel in Silverstone.

Das Red Bull-Heimspiel in Spielberg verlief so gar nicht nach Wunsch von Sebastian Vettel. Der Formel-1-Weltmeister wurde ein Mal mehr von der Antriebstechnik eingebremst und gab das rennen entnervt vorzeitig auf. Umso hoffnungsvoller blickt er auf das anstehende Kräftemessen in Silverstone.

Vettel schwärmt: «Ich habe es schon immer geliebt, nach Silverstone zu kommen. Die Strecke ist unglaublich und die britischen Fans, die bei jedem Wetter in Massen an die Strecke strömen, sind immer gut gelaunt. Weil das Red Bull Racing-Werk in Milton Keynes so nah ist, werden viele Mitarbeiter, die hart an unseren Autos mitgearbeitet haben, begleitet von ihren Familien an die Strecke kommen. Ich hoffe, dass wir für sie ein gutes Resultat einfahren werden.»

Die Statistik spricht für ein gutes Resultat – wie Vettel betont: «Ich verbinde gute Erinnerungen mit Silverstone – die Beste ist mein Sieg 2009. Auch Mark Webber hat da 2010 und 2012 gewonnen. Unsere Silverstone-Statistik kann sich also sehen lassen.»

Der jüngste vierfache Weltmeister der Formel-1-Geschichte verrät auch: «Ich werde in diesem Jahr nach dem Grand Prix in Grossbritannien bleiben, und das ist gut so, denn sonst müssen wir immer gleich wieder weiterreisen. Das sind turbulente Wochen. Wir hatten gerade das Red Bull-Heimspiel in Österreich, nun steht das Heimrennen des Teams an, und das darauffolgende Rennen ist dann mein Heim-GP in Deutschland.»

Sebastian Vettel freut sich schon: «Die Strecke ist unglaublich und die britischen Fans, die bei jedem Wetter in Massen an die Strecke strömen, sind immer gut gelaunt» © Pan Images Sebastian Vettel freut sich schon: «Die Strecke ist unglaublich und die britischen Fans, die bei jedem Wetter in Massen an die Strecke strömen, sind immer gut gelaunt» Gute Erinnerung an Silverstone: Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel bejubelte 2009 den GP-Sieg © Pan Images Gute Erinnerung an Silverstone: Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel bejubelte 2009 den GP-Sieg

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 28.02., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit PULS 4 News
Fr. 28.02., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Fr. 28.02., 06:40, Kabel 1 Doku
Kultautos - Aufgespürt und aufgemotzt
Fr. 28.02., 07:15, Motorvision TV
Nordschleife
Fr. 28.02., 08:30, Motorvision TV
High Octane
Fr. 28.02., 10:45, Hamburg 1
car port
Fr. 28.02., 12:35, Motorvision TV
On Tour
Fr. 28.02., 14:55, Motorvision TV
Classic Ride
Fr. 28.02., 16:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Frankreich
Fr. 28.02., 16:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Frankreich
» zum TV-Programm
66