Johnny Herbert: «Nico Rosberg hat mehr Lob verdient»

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Ex-Formel-1-Fahrer Johnny Herbert lobt: «Nico Rosberg macht derzeit einen sehr guten Job»

Ex-Formel-1-Fahrer Johnny Herbert lobt: «Nico Rosberg macht derzeit einen sehr guten Job»

Der ehemalige Formel-1-Pilot Johnny Herbert erklärt, warum der Grand Prix auf dem Silverstone Circuit so speziell ist, erinnert sich an seinen eigenen Sieg und fordert mehr Lob für Mercedes-Spitzenreiter Nico Rosberg.

Dass der Grossbritannien-GP für viele Formel-1-Piloten und Fahrerlager-Dauergäste ein ganz spezielles Rennen ist, erklärt sich Ex-GP-Pilot Johnny Herbert so: «Ich glaube, die ganze Geschichte, bis zu den 50er-Jahren zurück und alles, was seither passiert ist, trägt zur Atmosphäre bei. Die Fans haben eine enge Beziehung zu den Fahrern und auch die Strecke ist sowohl bei den Fahrern als auch bei den Fans beliebt.»

Herbert durfte auf dem legendären Rundkurs selbst schon einen GP-Sieg bejubeln: 1995 kreuzte er die Ziellinie als Erster. Der 50-Jährige aus Romford erinnert sich: «Ich habe den Grossbritannien-GP immer mitverfolgt, schon in den Siebzigern habe ich James Hunt zugeschaut und auch Nigel Mansell, der eine Mansell-Mania auslöste, als er siegte. Ich kann mich auch noch gut an meinen Sieg erinnern. Ich sah, wie alle Zuschauer auf den Tribünen aufsprangen und mir zujubelten. Damals konnte man die Fans auf den Tribünen noch nicht hören, aber man sah, dass alle jubelten. Dieses Gefühl, wenn man die schwarzweiss karierte Flagge sieht, ist unbeschreiblich. Ich gehe heute noch zur alten Boxengasse, das ist immer noch ein ganz spezielles Gefühl.»

Auf die Frage, welche Siegchancen er seinem Landsmann Lewis Hamilton einräumt, erklärt Herbert: «Das hätte er schon im vergangenen Jahr schaffen sollen, aber dann hatte er ein Problem. Nun denken wieder alle: Diesmal muss es klappen. Aber das haben wir auch in Kanada gedacht und es hat nicht gepasst für ihn. Nico Rosberg macht einen sehr guten Job derzeit und verdient mehr Lob, als ihm die Leute zugestehen wollen. Ich denke, Lewis ist auch hungrig und die Unterstützung seiner Fans trägt natürlich zum Ansporn bei. Es wird also spannend.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 23.09., 19:00, ORF Sport+
    FIA WEC - 24h von Le Mans, Highlights
  • Mi. 23.09., 19:05, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 23.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 23.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 23.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 23.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 23.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 23.09., 23:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mi. 23.09., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 24.09., 00:50, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
» zum TV-Programm
6DE