Frank Williams: «Valtteri Bottas? Championpotenzial»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Valtteri Bottas auf dem Weg zu Rang 2

Valtteri Bottas auf dem Weg zu Rang 2

Dritter Platz für Valtteri Bottas in Österreich, zweiter Rang hier in England, der junge Finne grinst: «In Deutschland will ich diesen Aufwärtstrend logisch fortsetzen!»

Für Teamgründer Sir Frank Williams steht fest: «Ich habe immer gesagt – Valtteri Bottas ist ein potenzieller Champion, der ist aus dem Holz der Weltmeister.» Wer bislang dieses Potenzial noch nicht erkannt hat, muss umdenken: Bottas ist auf dem Red-Bull-Ring Dritter geworden, nun hat er mit Rang 2 erneut ein astreines Ergebnis hingelegt – und das vom 14. Startplatz aus!

Wir würden jetzt den stillen Valtteri nicht gerade als Charismatik-Rakete bezeichnen: Er fällt nicht mit dem unwiderstehlichen Lächeln von Daniel Ricciardo auf, er hat nicht das Star-Appeal von Lewis Hamilton und auch nicht die Coolness von «Iceman» Kimi Räikkönen. Aber was kann dieser Bottas rennfahren!

Es passt ganz zum Charakter des 24-Jährigen, dass er immer ein wenig verlegen wird, wenn um seine herausragenden Leistungen ein Gedöns gemacht wird – als wäre es ihm fast ein wenig unangenehm, der ganze Wirbel.

Valtteri verschmitzt: «Dritter in Österreich, Zweiter in England, ich habe meinen Jungs nach dem Rennen über Funk gesagt – so, jetzt müssen wir uns in Deutschland nur noch um einen Rang steigern!»
Selbstverständlich ist der Erfolg nicht: Valtteri musste nach dem Strategiefehler von Williams im nassen Abschlusstraining vom 14. Platz losfahren!

Valtteri: «Das zeigt nur, wie gut unser Auto wirklich ist. Der Wagen war das reine Vergnügen. Gut, die Mercedes sind in einer anderen Gewichtsklasse, aber wir sind auf einem guten Weg. Mein Ziel fürs Rennen war im Grunde ganz einfach – ich wollte einfach so weit als möglich vorstossen. Ich bedaure nur, dass Felipe so schnell aus dem Rennen war. Sonst hätten wir wie in Österreich erneut massiv Punkte geholt.»

«Wir wissen ja seit dem vergangenen Winter, dass wir ein schnelles Auto haben. Nur hat sich das aus verschiedenen Gründen bei vielen Rennen nicht umsetzen lassen. Seit den Verbesserungen vor dem Spanien-GP geht es aufwärts. Gleichzeitig war ich schon etwas verblüfft, wie rasant ich vorstosse. Ich musste aufpassen, dass ich beim Überholen an keinem Gegner hängenblieb.»

Und was passiert nun in Hockenheim?

Valtteri: «Ich sehe keinen Grund, wieso wir in Deutschland nicht erneut eine gute Show zeigen sollten.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 07:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Mi. 20.01., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 20.01., 09:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mi. 20.01., 09:00, Eurosport 2
    Rallye: Rallye Dakar
  • Mi. 20.01., 10:30, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 20.01., 10:50, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi. 20.01., 11:30, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 12:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 20.01., 13:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mi. 20.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
7AT