McLaren-Honda: Holen die Japaner Valtteri Bottas?

Von Mathias Brunner
Wohin führt der Weg von Valtteri Bottas?

Wohin führt der Weg von Valtteri Bottas?

McLaren-Chef Ron Dennis tut sich schwer damit, für das Comeback von Honda zwei Stars zu engagieren – die meisten stehen unter Vertrag. Will er nun Valtteri Bottas von Williams weglotsen?

Die Vorgabe von Honda an den früheren und künftigen Partner McLaren ist klar: Im Auto müssen 2015 zwei Stars sitzen. Jenson Button ist als früherer Honda-Fahrer, GP-Sieger und Weltmeister 2009 qualifiziert. Ein neues Zweijahresabkommen soll bald unterschriftsreif sein.

Aber wer soll den anderen Wagen lenken? Die Anzahl von Stars ist überschaubar und keiner davon ist frei.

Fernando Alonso? Ist bis 2016 an Ferrari gebunden und steht kurz vor dem Unterzeichnen eines neuen Abkommens (mehr dazu finden Sie HIER).

Kimi Räikkönen? Bis Ende 2015 bei Ferrari am Werk, dann wird der Finne mit grosser Wahrscheinlichkeit aufhören.

Sebastian Vettel? Fühlt sich nach eigenen Worten bei Red Bull Racing pudelwohl und besitzt ebenfalls einen Vertrag für die kommende Saison.

Lewis Hamilton und Nico Rosberg? Mercedes hat mit Rosberg bis mindestens 2017 verlängert, eine Vertragsverlängerung mit Hamilton wird angestrebt. Für 2015 ist Lewis sowieso als Mercedes-Fahrer gesetzt.

Kevin Magnussen reisst unseren Informationen zufolge in Japan die Honda-Führungsetage nicht von ihren Sesseln. IndyCar-Fahrer Simon Pagenaud ist als Testfahrer im Gespräch, nicht als GP-Pilot. Honda-Eigengewächs Takuya Izawa murkst sich durch die GP2-Saison (gegenwärtig Meisterschafts-14.). McLaren-Teamchef Eric Boullier soll seinen früheren Lotus-Gefährten Romain Grosjean vorgeschlagen haben, McLaren-Chef Ron Dennis hat das Thema im Keim erstickt. McLaren-Ersatzmann Stoffel Vandoorne aus Belgien? Da kann auch gleich der junge Däne Kevin Magnussen im Auto behalten werden.

Vielleicht wird am Ende eine Lösung gefunden, die derzeit als unrealistisch gilt: Valtteri Bottas.

Der 24jährige Finne ist über ein Mehrjahresabkommen an Williams gebunden, aber das war Kimi Räikkönen 2001 bei Sauber auch, und dennoch ist «Iceman» bei McLaren gelandet. McLaren-Mercedes kaufte ihn damals aus seinem Vertrag frei, je nach Quelle kostete das zwischen 10 und 15 Mio Dollar.

McLaren hat ein gutes Händchen für Finnen. Verblüffend: Alle finnischen GP-Sieger sind früher oder später McLaren gefahren – Keke Rosberg 1986, Mika Häkkinen von 1993 bis 2001 (Weltmeister 1998 und 1999), Kimi Räikkönen von 2002 bis 2006 (zweimal WM-Zweiter), Heikki Kovalainen 2008 und 2009.

Valtteri Bottas gehört zusammen mit Daniil Kvyat und Daniel Ricciardo zu den Aufsteigern des Jahres: Bottas belegt derzeit den fünften Zwischenrang in der WM, in den letzten vier Rennen stand er drei Mal auf dem Siegerpodest (Dritter in Österreich, Zweiter in England und Deutschland). Kein Zweifel: Valtteri ist ein Mann mit Zukunft.

Die entscheidenden Fragen werden nun sein: Kann McLaren-Chef Ron Dennis den Honda-Vertretern einen Bottas als künftigen Star schmackhaft machen? Ist Bottas gut beraten, das Team zu wechseln? Immerhin liegt Williams in der Markenwertung deutlich vor McLaren ... Und ist Williams gewillt, ausgerechnet jenen Mann gehen zu lassen, den man über fünf Jahre sorgfältig aufgebaut hat?

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 05.12., 23:25, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Mo.. 06.12., 00:25, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Mo.. 06.12., 02:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 06.12., 03:25, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mo.. 06.12., 04:45, Motorvision TV
    Car History
  • Mo.. 06.12., 05:05, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Mo.. 06.12., 05:50, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Mo.. 06.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 06.12., 06:20, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 06.12., 06:57, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE