Danner: Red Bull Racing wieder auf Tempo

Von Peter Hesseler
Formel 1
Webber geht zuversichtlich in den Belgien-GP

Webber geht zuversichtlich in den Belgien-GP

Der RTL-Experte und ehemalige Formel-1-Pilot will den Tagessieg von McLaren-Mercedes-Pilot Lewis Hamilton nicht überbewerten, sieht das Duo Vettel/Webber auf Kurs.

Christian Danner zeigt sich erstaunt über die Leistungsdichte im Feld. Zwischen Platz 1 ([*Person Lewis Hamilton*]) und 19 (Nico Rosberg) lagen am Freitagnachmittag bei Trockenheit auf dem fast sieben Kilometer langen Ardennenkurs nur 1,1 Sekunden. Der langsamste Fahrer des Tages, Luca Badoer, ist von dieser Feststellung ausgenommen. Ihm fehlten im Ferrari zwei Sekunden auf die Spitze.

Danner will den Trainingssieg von McLaren-Mercerdes und Weltmeister Lewis Hamilton nicht überbewerten, führt ihn vorwiegend auf das Energie-Rückgewinnungssystem KERS zurück: «Das bringt in Sektor mit der langen Geraden rauf zur Les-Combes-Kurve einen enormen Vorteil. Aber in den Abschnitten danach kommt es auf eine gute Fahrzeugbalance und Abtrieb an. Und da sieht es so aus, als habe Red Bull Racing nach dem BrawnGP-Sieg in Valencia wieder die Oberhand gewonnen.»

[*Person Mark Webber*] belegte als schnellerer Red-Bull-Racing-Fahrer Rang 4, mit einer Zehntelsekunde Rückstand auf Hamilton. [*Person Sebastian Vettel*] wurde Zehnter, 0,4 Sekunden zurück.

Die Platzierung des Tabellenführers Jenson Button auf Rang 17 will der ehemalige F1-Pilot und RTL-Experte nicht überbewerten: «Die Brawns fahren freitags grundsätzlich mit recht viel Benzin. Und der Rückstand ist gering, besagt also nicht viel.»

Er beträgt 0.9 Sekunden.

Aber Red Bull Racing, da ist sich Danner sicher, ist «zurück auf Tempo».

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 18.09., 18:15, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:57, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 18.09., 19:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Fr. 18.09., 19:10, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 18.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 18.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 18.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
7DE