Fernando Alonso & Sebastian Vettel: Angst vor sechs

Von Adam Cooper
Formel 1
Fernando Alonso und Sebastian Vettel: Es wird eng

Fernando Alonso und Sebastian Vettel: Es wird eng

Für zwölf Fahrer, darunter die drei Weltmeister Alonso, Vettel und Räikkönen, ist die Strafe für die Verwendung von sechsten Elementen der Antriebseinheit fast unausweichlich.

SPEEDWEEK.com-Leser wissen: 2014 sind maximal fünf Antriebseinheiten pro Saison erlaubt. Wer ein sechstes Aggregat braucht – so wie Daniil Kvyat vor dem Monza-GP – muss in der Startaustellung um zehn Ränge zurück. Die FIA hat die neuste Verbrauchsliste in Sachen Antriebseinheiten veröffentlicht. Dabei steht die Uhr für zwölf Fahrer bezüglich ihres Kontingents gewissermassen auf fünf vor zwölf: bei einzelnen Elementen, bei Fernando Alonso bei vier von sechs, bei Adrian Sutil gar bei fünf von sechs, ist bereits das fünfte Teil in Verwendung.

Wer also wird der nächste Fahrer nach Toro-Rosso-Pilot Kvyat, dem eine Strafe droht? Beim Russen musste damals ein neuer V6-Motor eingebaut werden. Ist ein weiteres sechstes Teil fällig, folgt eine Fünf-Ränge-zurück-Strafe.

Hier die Liste jener Fahrer, die bereits bei fünf verwendeten Elementen angelangt sind. ICE steht für «internal combustion engine», also den Motor; TC für einen Turbolader; MGU-K und MGU-H bedeuten «motor generator Unit kinetic/heat», also die Generatoren zur Erzeugung von elektrischer Energie; CE steht für die Kontrollelektornik. Erstaunlich: Noch ist bei den Batterien kein Fahrer im Feld bei der fünften Einheit angelangt.

Fünf gebrauchte Einheiten bedeutet übrigens nicht, dass die anderen vier kaputt sind. Bei Sebastian Vettel beispielsweise waren zwei Motoren irreparabel hin, mit den restlichen drei jongliert das Team herum, so lange es geht.

Sebastian Vettel: ICE, TC, MGU-H
Fernando Alonso: ICE, TC, CE, MGU-H
Kimi Räikkönen: ICE, MGU-H, CE
Romain Grosjean: TC
Pastor Maldonado: ICE, TC, MGU-K, MGU-H
Adrian Sutil: ICE, TC, MGU-K, MGU-H, CE
Esteban Gutierrez: TC, MGU-K, MGU-H, CE
Jean-Eric Vergne: MGU-K
Daniil Kvyat: MGU-K, MGU-H
Jules Bianchi: ICE, TC, MGU-H, CE
Max Chilton: ICE, TC, MGU-K, MGU-H
Kamui Kobayashi: MGU-K

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 08.08., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 08.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Sa. 08.08., 18:45, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Sa. 08.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Sa. 08.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 08.08., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 08.08., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Bundesliga und Prohaska 65.Geburtstag
Sa. 08.08., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 08.08., 21:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Qualifikation 1977 Türkei - Österreich mit Prohaska-Tor
Sa. 08.08., 21:20, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Qualifikation 1978 Türkei - Österreich
» zum TV-Programm
16