Kevin Magnussen: «Wie auf einer Sonntagsfahrt!»

Von Vanessa Georgoulas
Formel-1-Rookie Kevin Magnussen: «Ich ging 200 Meter vor dem Bremspunkt vom Gas und ich habe mich gewundert, dass mich niemand überholt hat»

Formel-1-Rookie Kevin Magnussen: «Ich ging 200 Meter vor dem Bremspunkt vom Gas und ich habe mich gewundert, dass mich niemand überholt hat»

Das McLaren-Team zeigte im Russland-GP eine starke Leistung. Doch obwohl Jenson Button Vertier wurde und Kevin Magnussen auf Platz 5 ins Ziel kam, schlug das Duo hinterher kritische Töne an.

McLaren hat im Rennen auf dem Autodrom von Sotschi das wichtigste Ziel erreicht: Sowohl Jenson Button als auch Kevin Magnussen kamen vor den beiden Ferrari von Fernando Alonso und Kimi Räikkönen ins Ziel. Doch die Plätze 4 und 5 sorgten nicht nur für Freude bei den beiden Rennfahrern aus Woking.

Button gestand nach dem Rennen: «Die ersten fünf, sechs Runden waren gut, dann wurde es fast ein bisschen langweilig. Es ist unglaublich, wie gut die Reifen hier hielten, das war schon fast wie zu den guten, alten Zeiten. Einzig das Spritsparen hat das Ganze etwas getrübt. Ich habe das Maximum aus dem Auto herausgeholt, nachdem ich in der ersten Runde in der dritten Kurve eine kleine Schrecksekunde mit Fernando Alonso hatte. Das Renntempo war gut und ich bin überzeugt, dass wir bald noch bessere Ergebnisse erzielen werden.»

Magnussen klagte: «Ich hatte eine gute erste Runde, musste aber unglaublich viel Sprit sparen. Das war fast schon wie auf einer Sonntagsfahrt! Ich ging 200 Meter vor dem Bremspunkt vom Gas und ich habe mich gewundert, dass mich niemand überholt hat. Wahrscheinlich ist es den anderen auch so ergangen. Ich bin aber sehr glücklich, dass unser Team einige wichtige Punkte für die Team-Wertung sammeln konnte.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 23.09., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 00:05, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • Fr.. 24.09., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 01:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 24.09., 02:15, Spiegel TV Wissen
    Meine Story
  • Fr.. 24.09., 02:30, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 24.09., 02:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 24.09., 03:20, Motorvision TV
    Truck World
  • Fr.. 24.09., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 04:45, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
» zum TV-Programm
3DE