Shell-Maskottchen: Kimi Räikkönen an der Zapfsäule

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Auch Kimi Räikkönens zweiter Auftritt beim legendären Goodwood Festival of Speed sorgte für Begeisterung bei den Fans. Der Iceman gab im Ferrari F10 Gas und rührte die Werbetrommel für Event- und Ferrari-Partner Shell.

Kimi Räikkönens Besuch war eines der Highlights, für das Event-Partner Shell beim diesjährigen Goodwood Festival of Speed sorgte. Der genauso eigenwillige wie beliebte Finne, der 2007 die Formel-1-WM für sich entschieden hatte, durfte im Ferrari F10 von 2010 Gas geben – und erntete dafür Jubel und Applaus von den Racing-Fans, die wieder in Strömen zum legendären britischen Rennsport-Festival von Lord March gekommen waren.

Vor seiner Demonstrationsfahrt auf der 1,86 km langen Strecke besuchte Räikkönen in der nähe des Festival-Geländes eine Shell-Tankstelle, um werbewirksam ein paar Liter Shell V-Power NiTRO+-Treibstoff zu zapfen. Er liess sich auch am Shell-Stand auf dem Gelände die Vorteile der neuesten Produkte des Energie-Riesen erklären und besuchte auch das Studenten-Team, das beim Shell Eco-Marathon antritt.

«Es hat Spass gemacht, nach Goodwood zurückzukommen und die einzigartige Atmosphäre zu geniessen. Die Fans bereiten mir hier immer einen sehr warmen Empfang und es hat mir viel Freude bereitet, sie alle zu unterhalten», erklärte der Finne nach seinem vielbejubelten Auftritt.

Auch der Gastgeber war begeistert. Lord March freute sich: «Wir sind überwältigt, einen Star wie Kimi Räikkönen in diesem Jahr wieder beim Festival of Speed willkommen heissen zu dürfen. Jedes Mal, wenn er in einem Ferrari auf die Strecke geht, löst das Begeisterungsstürme unter den Fans aus, die hier die perfekte Chance bekommen, ihren Star ganz persönlich aus nächster Nähe zu erleben.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 19.01., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 14:30, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 19.01., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 15:00, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 15:00, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 19.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 19.01., 16:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Di. 19.01., 16:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
8DE