Analyse: Fahrer 2016 – wer ist sicher, wer zittert?

Von Mathias Brunner
Das Feld in Melbourne 2015 – wer wird davon bleiben?

Das Feld in Melbourne 2015 – wer wird davon bleiben?

Viel ist davon die Rede, ob Kimi Räikkönen seinen Vertrag bei Ferrari verlängert bekommt. Wir werden einen Blick aufs komplette Startfeld und sagen, wessen Zukunft schon gesichert ist.

Grundsätzlich gilt: Was sind in der Formel 1 Verträge wirklich wert? Unzählige Male wurden Abkommen gebrochen, aufgelöst, verkauft. Aber dennoch – Stand Silverstone präsentiert sich die Vertragssituation in den elf GP-Rennställen der Saison 2016 wie folgt.

Mercedes

Lewis Hamilton
Neuer Dreijahresvertrag in diesem Jahr unterzeichnet worden, der Engländer ist also bis Ende 2018 ein Silberpfeilfahrer.

Nico Rosberg
Die Länge seines Mehrjahresvertrags wurde nie kommuniziert. Unseren Informationen zufolge ist er bis Ende 2016 an Mercedes gebunden, mit einer Option seitens Mercedes fürs Jahr 2017.

Red Bull Racing

Daniel Ricciardo
Im vergangenen Winter hat der Australier einen Vertrag bis Ende 2018 unterschrieben. Teamchef Christian Horner und Red-Bull-Motorsportchef Dr. Helmut Marko haben der Konkurrenz (Grüsse nach Maranello!) klargemacht – Finger weg von Ricciardo! Das klingt nicht danach, als würde man Daniel freiwillig hergeben. Unklar ist, welche Erfolgsklauseln im Vertrag verankert sind. Für ein Top-Team durchaus branchengängig wäre: Liegt der Rennstall nicht unter den besten Drei, kann der Pilot gehen.

Daniil Kvyat
Langzeitvertrag mit ungewisser Laufdauer.

Ferrari

Sebastian Vettel
Dreijahresvertrag, der Deutsche ist also bis Ende 2017 bei Ferrari.

Kimi Räikkönen
Ferrari besitzt eine Option auf die Dienste des Finnen.

Williams

Valtteri Bottas
Williams hat sowohl für die Jahre 2016 als auch für 2017 Optionen auf Bottas, die gezogen werden können.

Felipe Massa
Gemäss Informationen aus dem Dunstkreis des Brasilianers sitzt er 2016 sicher im Williams. Leistungsklauseln, die er erfüllen muss, sind kein Anlass zur Sorge. Er fährt derzeit auf Augenhöhe mit Bottas.

Force India

Nico Hülkenberg
Kann Force India verlassen, wenn ein Top-Team anklopft. Das Team möchte ihn aber unbedingt behalten.

Sergio Pérez
Abkommen mit beidseitigen Optionen für 2016.

McLaren-Honda

Fernando Alonso
Kugelsicherer Dreijahresvertrag, der Spanier bleibt also voraussichtlich bis Ende 2017 bei McLaren-Honda.

Jenson Button
Teamchef Ron Dennis spricht von einem Zweijahresvertrag, also würde Button auch 2016 dort fahren. Aber aus England hören wir: das Team kann eine Option lösen – oder auch nicht.

Toro Rosso

Max Verstappen
Langjähriger Vertrag mit Red Bull, der Niederländer wird mindestens auch 2016 in einem Toro Rosso und frühestens 2017 in einem Auto von Red Bull Racing sitzen.

Carlos Sainz
Langjähriger Vertrag mit Red Bull.

Lotus

Romain Grosjean
Der stellvertretende Teamchef Federico Gastaldi hat gesagt – beide Fahrer sollen bleiben. Aber Grosjean kann offenbar gehen, wenn der Genfer das möchte.

Pastor Maldonado
Siehe Grosjean. Bei Maldonado steht und fällt alles mit dem Engagement der staatliche-venezonlischen Ölgesellschaft PDVSA.

Marussia

Will Stevens
Noch kein Vertrag für 2016. Wenn ein Fahrer mit Geld kommt, müssen beiden Piloten im ihre Cockpits fürchten.

Roberto Merhi
Noch kein Vertrag für 2016, siehe Will Stevens.

Sauber

Felipe Nasr
Hat einen Vertrag für 2016, kann aber für eine geringe Summe gehen, sollte ein Team aus Top-Drei anklopfen.

Marcus Ericsson
Fester Zweijahresvertrag, also bis Ende 2016.

Haas

Noch keine Fahrer unter Vertrag genommen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 22.10., 10:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 22.10., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 22.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 22.10., 12:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 22.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 22.10., 13:30, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Fr.. 22.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 22.10., 14:30, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr.. 22.10., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 22.10., 16:10, Motorvision TV
    Car History
» zum TV-Programm
7DE