Nico Hülkenberg: «Winter wird entscheidend sein»

Von Vanessa Georgoulas
Nico Hülkenberg: «Unsere grösste Schwäche ist: Wir brauchen einen grösseren Geldbeutel»

Nico Hülkenberg: «Unsere grösste Schwäche ist: Wir brauchen einen grösseren Geldbeutel»

Force India-Pilot Nico Hülkenberg wagt einen Rückblick auf die bisherigen Saisonläufe und auch einen Ausblick auf das nächste Jahr. Er weiss: «Wichtig ist, dass wir in diesem Winter in die richtige Richtung entwickeln.»

Nico Hülkenberg weiss, dass sein Force India-Team in Brasilien drei Punkte auf Lotus wettmachen muss, um einen Grand Prix vor dem Saisonende den fünften Rang in der Konstruktuerswertung zu sichern. In Interlagos bestätigt er: «Das wird unsere Hauptaufgabe sein, auf die wir uns konzentrieren werden.»

Der Deutsche zieht dennoch eine durchzogene Saison-Zwischenbilanz: «Ich persönlich hatte einige richtig gute Rennen, aber auch einige Läufe, in denen es nicht so gut lief. Aber ich denke, so läuft eine derart lange Saison nunmal ab.» Weitaus positiver fällt sein Ausblick auf 2016 aus – kein Wunder, schliesslich konnte Force India in den vergangenen neun Rennen 81 WM-Zähler sammeln.

Hülkenberg erklärt: «Natürlich wollen wir darauf aufbauen und stark wie nur möglich zulegen. Dafür werden wir die solide Basis von heute nutzen, um hoffentlich den Top-Teams näher zu kommen. Der Winter wird also entscheidend sein. Wichtig ist, dass wir in die richtige Richtung entwickeln und weiter Fortschritte erzielen. Aber ich vertraue dem Team und bin überzeugt, dass wir das auch schaffen werden.»

Auf die grösste Stärke und Schwäche des Teams angesprochen erklärt Hülkenberg schliesslich auch noch: «Ich denke, unsere grösste Stärke ist unsere Effizienz, die angesichts unserer limitierten Mittel und der Teamgrösse nicht von der Hand zu weisen ist. Ich denke, wir machen einen sehr guten Job. Die grösste Schwäche ist: Wir brauchen einen grösseren Geldbeutel.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 02.10., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 02.10., 07:00, ServusTV
    MotoGP - or Grand Prix von Thailand
  • So.. 02.10., 07:00, ServusTV Österreich
    MotoGP - or Grand Prix von Thailand
  • So.. 02.10., 07:05, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • So.. 02.10., 07:12, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 02.10., 07:30, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 02.10., 07:41, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 02.10., 08:00, ServusTV
    MotoGP - or Grand Prix von Thailand
  • So.. 02.10., 08:00, ServusTV Österreich
    MotoGP - or Grand Prix von Thailand
  • So.. 02.10., 08:05, Schweiz 2
    Motorrad - GP Thailand Moto2
» zum TV-Programm
3AT