Nico Rosberg (1.): «Hatte Lewis Hamilton im Griff»

Von Vanessa Georgoulas
Nico Rosberg: «Ich kam mit einem guten Vorsprung von sechs oder sieben Sekunden ins Ziel, ich hatte also keine Probleme»

Nico Rosberg: «Ich kam mit einem guten Vorsprung von sechs oder sieben Sekunden ins Ziel, ich hatte also keine Probleme»

Brasilien-Sieger Nico Rosberg erklärte nach dem Rennen, dass er seinen Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton im Griff hatte. Er betonte auch, dass er zur keine Bremsprobleme hatte, sondern nur die Reifen schonte.

Mit einem triumphierenden Grinsen stellte sich Nico Rosberg nach seinem zweiten GP-Sieg in Folge den Fragen der Medien. Der Silberpfeil-Pilot, der in Brasilien seinen fünften Saisonsieg und den 13. GP-Sieg seiner Karriere eroberte, erklärte: «Das war ein grossartiges Wochenende für mich, Lewis hat mir das Leben nicht leicht gemacht, aber ich war in der Lage, das Rennen zu kontrollieren. Es war ein schönes Duell mit ihm, und am Ende hatte ich die Oberhand, was sich super anfühlt.»

Der Blondschopf betonte, dass er zur Rennmitte nicht durch Bremsprobleme eingebremst wurde, sondern die Reifen schonen wollte: «Ich hatte keine Probleme, sondern kontrollierte das Renntempo, um keine Fehler zu riskieren und die Reifen nicht zu sehr zu beanspruchen. Wir haben gesehen, dass Lewis nach dem ersten Stopp einen ziemlich hohen Abbau hatte, und das hat uns bewiesen, dass es wichtig war, die Reifen zu schonen.»

Rosberg erklärte mit Blick auf die Entscheidung seines Teams, für beide Piloten die gleiche Strategie zu wählen: «Es wäre nicht fair, wenn der Zweitplatzierte am Ende die bessere Strategie fährt.» Und er erklärte: «Ich kam mit einem guten Vorsprung von sechs oder sieben Sekunden ins Ziel, ich hatte also keine Probleme und Lewis im Griff.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 27.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 27.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 27.01., 04:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 27.01., 05:15, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Do.. 27.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 27.01., 05:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 27.01., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 27.01., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 27.01., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 27.01., 06:16, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE