Lewis Hamilton: Druck durch Regeländerungen 2017

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Lewis Hamilton: «Sollte dies das letzte Jahr der Mercedes-Dominanz sein, dann will ich sicherstellen, dass ich auch das Maximum heraushole»

Lewis Hamilton: «Sollte dies das letzte Jahr der Mercedes-Dominanz sein, dann will ich sicherstellen, dass ich auch das Maximum heraushole»

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton erklärt, warum er seine Chance auf den vierten Titel in diesem Jahr nutzen muss. Der Silberpfeil-Pilot warnt, dass die Mercedes-Dominanz bald vorbei sein könnte.

Dass umfassende Regeländerungen eine Neuordnung im Formel-1-Feld mit sich bringen können, haben Formel-1-Fans zuletzt 2014 beobachten dürfen. Denn mit der Einführung der neuen V6-Turbo-Hybride endete die vier Jahre andauernde Erfolgssträhne von Red Bull Racing – und die Ära der Mercedes-Dominanz brach an.

Diese dauert auch heute noch an: Lewis Hamilton und Nico Rosberg entschieden 43 der 50 bisherigen GP der neuen Turbo-Ära für sich – der Brite fuhr 27 Siege ein, Rosberg triumphierte 16 Mal. Nur Red Bull Racing-Pilot Daniel Ricciardo, Ferrari-Star Sebastian Vettel und Red Bull Racing-Aufsteiger Max Verstappen schafften es neben den beiden Silberpfeil-Piloten aufs oberste Podesttreppchen: Ricciardo siegte 2014 in Kanada, Ungarn und Belgien, Vettel im Folgejahr in Malaysia, Ungarn und Singapur und Verstappen beim diesjährigen Spanien-GP.

Mit den umfassenden Regeländerungen, die im nächsten Jahr in Kraft treten und für schönere Boliden und spektakulärere Rennen sorgen sollen, könnte sich das Kräfteverhältnis erneut ändern. Davon sind nicht nur viele Experten im GP-Zirkus überzeugt, auch einige Piloten erwarten eine Neuordnung im Feld. Zu dieser Gruppe gehört auch Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton.

Der Silberpfeil-Pilot, der in diesem Jahr seinen vierten Titelgewinn in der GP-Klasse anpeilt und mit seinem Sieg im Deutschland-GP auch die Führung in der WM übernommen hat, erklärte im Gespräch mit den Kollegen von Autosport.com: «Es besteht eine grosse Wahrscheinlichkeit, dass die Regeln das Kräfteverhältnis auf den Kopf stellen. Umso wichtiger ist es, dass wir nun unsere Chance nutzen.»

Der 31-Jährige betont selbstbewusst: «Sollte dies das letzte Jahr der Mercedes-Dominanz sein, dann will ich sicherstellen, dass ich auch das Maximum heraushole.» In diesem Jahr bestreitet der 49-fache GP-Sieger sein zehntes Formel-1-Jahr. Ans Aufhören mag der ehrgeizige Brite aber noch nicht denken.

«Das ist nun meine zehnte Saison und ich habe vielleicht noch sechs weitere Jahre, oder wie viele es dann auch immer werden, und dann bin ich weg. Dieser Zeitpunkt wird schnell kommen, denn die bisherigen zehn Jahre sind im Flug vergangen. Ich werde also sicherstellen, dass ich diese Zeit auch geniesse», fügt Hamilton an.

Und mit Blick auf die neue Ära, die im nächsten Jahr anbricht, erklärt der Mercedes-Fahrer: «Die nächste Saison wird interessant. Wir waren bisher ein grossartiges Team und werden auch so weitermachen. Aber es geht darum, wer seine Vorbereitungen für 2017 früher als die Konkurrenz begonnen hat. Vielleicht war jemand schneller und hat seine Arbeit gut gemacht. Ich hoffe natürlich, dass wir auch früh genug damit begonnen haben und ich bin mir sicher, dass wir wieder bei der Musik sein werden.»

Folgen Sie uns auch auf Facebook! Dort finden Sie News aus der Automobil-Welt von SPEEDWEEK.COM.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 21:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Sa. 16.01., 22:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 01:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 02:25, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • So. 17.01., 03:20, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE