Robert Wickens gewinnt die Premiere der Formel 2

Von Annette Laqua
Formel 2
Podest der Formel 2 in Valencia

Podest der Formel 2 in Valencia

Beim ersten Rennen der neuen Formel 2 dominierte der Kanadier Robert Wickens. Tobias Hegewald schied nach einem Unfall auf Podestkurs liegend aus.

Wickens startete von der Pole Position aus perfekt. Dem Red Bull-Mann folgten Andy Soucek und Carlos Iaconelli. Mikhail Aleshin ging als Vierter in die erste Runde, doch im Laufe des ersten Umlaufs musste er sich dem Angriff von Kazim Vasiliauskas beugen.
Tobias Hegewald übernahm wenig später den Platz von Iaconelli, doch dort sollte er nicht lange fahren. In der 14. Runde verlangsamte Andy Soucek und der Deutsche kollidierte mit ihm. Beide schieden aus und das Safety Car musste auf die Piste.

Beim Restart war Wickens abermals nicht zu schlagen, dieses Mal reihte sich Carlos Iaconelli als Zweiter ein. Der Drittplatzierte Kazim Vasiliauskas bekam es in der Folge mit den drängelnden Aleshin und Julien Jousse zu tun, der beim Angriff auf Aleshin einen Fehler machte. Das erlaubte Philipp Eng, den Franzosen hinter sich zu schieben und die fünfte Stelle einzunehmen. Dort blieb der Österreicher bis kurz vor Ende des Rennens, dann drehte er sich und fiel aus den Spitzenrängen.

Damit fiel der fünfte Platz wieder an Jousse. Mirko Bortolotti sah die Zielflagge als Sechser vor Henry Surtees und Alex Brundle.

«Es war kein einfaches Rennen», sagte Robert Wickens, der zwei Wochen zuvor noch für Kolles & Heinz Union den Auftakt der Formel-3-Euroserie bestritt. «In den ersten Runden konnte Andy Druck auf mich ausüben, so dass ich hart pushen musste. Als ich dann eine Lücke herausgefahren hatte, habe ich mich darauf konzentriert, diese konstant zu halten. Es ist klasse, das erste Rennen der Serie zu gewinnen.»

Der Brasilianer Iaconelli erzählte hinterher: «In den ersten paar Runden hatte ich Probleme mit der Bremsbalance. Das Rennen war nicht einfach, aber ich freue mich über den zweiten Rang.»

Auf Rang drei sah mit dem Letten Kazim Vasiliauskas einer die Zielflagge, der mit seinen 18 Jahren gerade in die erste volle Saison im Automobilsport geht. «Ich bin selbst etwas überrascht, denn ich bin ja nur von der neunten Startposition aus losgefahren. Ich habe ein paar Leute überholt und hatte Glück, als Tobias Hegewald und Andy Soucek ausgeschieden sind. Diese Podim ist ein super Ergebnis.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 26.10., 18:00, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mo. 26.10., 18:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 26.10., 18:45, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 26.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 26.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 26.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
» zum TV-Programm
6DE