Melsungen: Enrico Janoschka ist wieder zuhause

Von Rudi Hagen
Grasbahn
Der in Melsungen so schwer gestürzte Enrico Janoschka ist wieder zuhause. Eine Operation der Halswirbelbrüche war nicht nötig, Nervenbahnen sind nicht geschädigt.

Aufatmen bei Familie Janoschka, bei Freunden, Verwandten, Fans und Konkurrenten. Enrico Janoschka ist wieder zuhause in Sarmstorf und kann hier ganz in Ruhe die Folgen seines schweren Sturzes gleich in seinem ersten Vorlauf beim Grasbahnrennen in Melsungen auskurieren. Die drei Halswirbelbrüche müssen nicht durch eine Operation stabilisiert werden und Nervenbahnen seien auch nicht geschädigt.

Das Rennen selbst war in Melsungen neben viel Staub durch einen überragenden Jannick de Jong gekennzeichnet. Der Niederländer, der alle seine Läufe an der St. Georgs-Brücke gewann, führte schon nach den Vorläufen mit drei Punkten Vorsprung vor Stephan Katt.

Auch im Finale ließ sich der Langbahn-Weltmeister die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und gewann den Silberhelm absolut verdient vor Andrew Appleton, Stephan Katt und Christian Hülshorst. Der Lüdinghäuser verpasste eine bessere Platzierung, als ihm in seinem zweiten Vorlauf die Kette riss.

Ergebnisse Grasbahnrennen Melsungen/D:

Solo: 1. Jannick de Jong (NL), 24 Punkte. 2. Stephan Katt (D), 19. 3. Andrew Appleton (GB), 16. 4. Bernd Diener (D), 14. 5. Glen Phillips (GB), 13. 6. Christian Hülshorst (D), 13. 7. Romano Hummel (NL), 9. 8. David Pfeffer (D), 8. 9. Kai Dorenkamp (D), 1. 10. Enrico Janoschka (D), 0.
Finale: 1. De Jong. 2. Appleton. 3. Katt. 4. Hülshorst. 5. Diener. 6. Phillips.
Gespanne: 1. Markus Brandhofer/Tim Scheunemann (D), 19 Punkte. 2. William Matthijssen/Sandra Mollema (NL),, 18. 3. Karl Keil/David Kersten (D), 16. 4. Wilfred Detz/Steffan Velthuis (NL), 15. 5. David Chaminade/Stephanie Chaminade (F), 9. 6. Josh Goodwin/Liam Brown (GB), 6.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 25.02., 04:55, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do.. 25.02., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 25.02., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 25.02., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 25.02., 07:45, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • Do.. 25.02., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 25.02., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 25.02., 10:30, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Do.. 25.02., 12:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 25.02., 12:30, ORF Sport+
    Formel E Magazin 2020/21
» zum TV-Programm
2DE